Meine Liebste und ich sitzen am Dienstagabend nach einem anstrengenden Arbeitstag im Wohnzimmer auf unserem Sofa und beschließen, heute einfach gar nichts mehr zu tun.
Was liegt da näher, als einen Blick in die bunte Fernsehzeitung zu werfen, die ich schon in der Hand habe.

„Und, Schatz? Heute der gleiche Schmu wie immer?“
„Ähm, nein Süße; heute hast du mal Glück.“

„Ich??“
„Ja, es kommt nämlich mal wieder was für dich.“

„Für mich? Und was?“
„Auf Sat1, Das Zimmermädchen und der Millionär.“

„Kenne ich.“
„Was? Was hast du gesagt??“

„Den Film kenne ich schon.“
„Wie bitte?? Das gibt´s doch gar nicht!“

„Wieso, was ist denn??“
„Du kannst dich doch sonst NIE an einen Film erinnern!“

„Richtig, aber diesen kenne ich eben.“
„Du kannst dir normalerweise weder Titel noch Inhalte merken!“

„Das stimmt auch, aber beim Zimmermädchen weiß ich es halt.“
„Aha… Naja, hier steht, dass der 2004 schon mal kam…“

„Aha, siehste! Brauchen wir also nicht gucken.“
„Liebste, das sind 5 Jahre! NIEMALS erinnerst du dich daran!“

„Doch! Das ist der Film, wo sie sich in einen Millionär verliebt.“
„Und weiter??“

„Wieso weiter?? Das reicht doch wohl?“
„Schatz, es ist klar, dass dir das reicht, aber…“

„Was soll das denn jetzt heißen??“
„Ach, nur so…“

„…und sie wird da verwechselt, weil sie andere Sachen an hat.“
„Wer jetzt! Das Zimmermädchen??“

„Ja, die hat aus Versehen andere Sachen an und er denkt…“
„Aber, Moment… Hier steht, ER hätte andere Sachen an!?“

„Er??“
„Er. Er sei eine Aushilfskraft in dem Hotel, steht hier.“

„Das kann ja nicht stimmen.“
„Ach so?? Ich dachte, du kennst diesen Film!?“

„Kenne ich ja auch! Mädchen verkleidet sich, er fällt drauf rein.“
„Nee, nee! ER verkleidet sich, und SIE fällt drauf rein!“

„Quatsch!“
„Steht hier doch! Die Aschenputtel-Story zum Dahin schmelzen!“

„Zweimal gucken ist doof, da weiß man ja schon, was passiert.“
„Schatz! In JEDER deiner Lieblingsschnulzen weiß man das!“

„In MEINEN Schnulzen??“
„Ist immer gleich: zwei, die nicht zueinander passen, verlieben sich.“

„Das stimmt ja gar nicht!“
„Ja sicher! Es ist immer die gleiche Geschichte! Arztroman eben.“

„Ich interessiere mich nicht für Arztromane.“
„Aber du guckst doch jeden dieser Schnulzenfilme auf Sat1??“

„Manchmal, und diesen habe ich eben zufällig schon gesehen.“
„Das glaube ich nicht.“

„Ich weiß doch aber noch genau, wie sich Jennifer da umzieht.“
„Wer ist Jennifer?? In dem Film heißt das Zimmermädchen Sophie??“

„Jennifer Lopez meine ich.“
„Was hat die denn jetzt damit zu tun??“

„Die spielt da vielleicht die Hauptrolle??“
„Hier steht aber, ähm… Lisa Martinek!?“

„Nicht Jennifer Lopez??“
„Nein.“

„Worauf wartest du denn jetzt eigentlich?“
„Wer! Ich??“

„Mach an, das muss ich sehen!“

Kopfschüttel…