Die schönsten Fotos (photocase.de © psychodeer)Meine Liebste sitzt im Wohnzimmer auf dem Parkett, als ich nach Hause komme. Ein recht ungewöhnliches Bild, vor allem, wenn man das große Durcheinander um sie herum beachtet.
Alles steht und liegt voll mit kleinen Kisten, Papier, Umschlägen und: unzähligen Fotos.
Mir ist ein wenig mulmig dabei…

„Hallo Schatz!“
„Hallo Süße. Ähm, was machst du denn da?“

„Ich mache ein neues Fotoalbum, sieht man doch, oder?“
„Jetzt, wo du es sagst…“

„Es ist gut, dass du da bist.“
„Wieso?“

„Weil du mir helfen musst.“
„Oh nein, bitte nicht!“

„Doch, weil ich habe ein Problem hier.“
„Und das wäre?“

„Ich habe die schönsten Fotos schon ausgesucht.“
„Schönste Fotos von was?“

„Von dir und mir.“
„Oh nein!“

„Was denn? Da sind so tolle Bilder dabei.“
„Wo hast du die denn alle her?“

„Ein paar hatte ich noch, und einige habe ich vorhin ausgedruckt.“
„Und wo ist jetzt das Problem?“

„Es sind zu viele, die passen nicht alle in das Album.“
„Ja und?“

„Und du musst jetzt sagen, welche raus sollen.“
„Muss das sein?“

„Ja. Schau, dieses hier zum Beispiel, findest du das gut?“
„Was soll das denn? Da sind wir ja gar nicht zu sehen?“

„Nein, aber der Strand ist so schön!“
„Ja aber…“

„Ich würde das drin lassen.“
„Warum fragst du mich denn dann??“

„Hier ist ein anderes, wir beide im Restaurant.“
„Schatz! Da sehe ich ja aus, als hätte ich 4 Nächte nicht geschlafen!“

„Ja, stimmt. Aber da habe ich mein neues Kleid an, siehst du?“
„Schön Schatz. Wenn das so ist…“

„Und dieses hier?“
„Ähm…“

„Was? Was ist?“
„Das ist total verwackelt.“

„Ja, aber findest du das schön?“
„Diese Frage stellt sich doch hier gar nicht, das Bild ist Mist!“

„Ich dachte, du könntest das am Computer scharf machen?“
„Das glaube ich kaum…“

„Ich will das aber haben, da küssen wir uns.“
„Wir küssen uns dauernd, Schatz.“

„Aber nicht so.“
„Na schön, von mir aus…“

„So, weiter. Hier habe ich vier andere Bilder.“
„Die können alle raus.“

„Wieso??“
„Das ist eben meine Meinung, du hast mich doch gefragt!“

„Und was gefällt dir an denen wieder nicht?“
„Auf zwei Bildern bist du mit deiner Schwester, und die anderen…“

„Was hast du gegen meine Schwester??“
„Nichts, aber du wolltest doch ein Album von uns machen, oder?“

„Aber meine Schwester gehört doch auch mit zu uns?“
„Natürlich, aber nicht in dieses Album.“

„Man kann doch mal eine Ausnahme machen!?“
„Aber du wolltest dich doch von ein paar Bildern trennen?“

„Schon! Aber doch nicht die!“
„Wo ist eigentlich das Telefon?“

„Wieso Telefon?“
„Damit ich gleich den Notarzt rufen kann, wenn ich zusammenbreche…“

„Haha. Also ich sage jetzt nichts und du suchst aus, OK?“
„Das schaffst du sowieso nicht.“

„Doch, ich sage keinen Ton, versprochen!“
„Hm.. Also vielleicht mache ich das einfach mal anders herum.“

„Anders herum?“
„Ich nehme den Stapel hier und lege die Bilder raus, die ich schön finde.“

„Aber…“
„Du wolltest still sein!“

„Aber ich…“
„Psst! Ich nehme das hier, und das hier, diese… Und das hier auch. OK?“

„Du bist so gemein.“
„Wie bitte??“

„Ich gebe mir hier Mühe für uns und du…“
„Was denn?? Ich finde diese Bilder toll, du denn nicht??“

„Da, auf dem zum Beispiel sehe ich ja total fett aus.“
„Blödsinn! Das ist ein wunderschönes Foto von dir.“

„Und das hier? Da habe ich viel zu große Füße.“
„Aber Schatz! Du hast doch diese Bilder selber ausgesucht!“

„Ja schon, aber…“
„ABER?? Die sind doch alle toll?“

„Das war der Stapel mit den aussortierten Bildern…“

Kopfschüttel…