Flirten will auch gelernt sein. Bei dem Versuch, eine Frau kennenzulernen, können die Männer Einiges falsch, aber auch Vieles richtig machen, wenn sie ein paar Regeln beim Flirten beachten. Worauf es bei einem Flirtversuch ankommt, ist vor allem die Ehrlichkeit und eine nette, natürliche Ausstrahlung. Alles Weitere ist reine Übungssache. In diesem Beitrag sind hilfreiche, nützliche Flirttipps für Singles, beschrieben.

Gelassenheit zahlt sich aus

Nichts wirkt cooler auf die Frauen als Gelassenheit, die ein Mann ausstrahlt. Deswegen sollten sich die Männer eins merken: Auch wenn bei einem Flirtversuch das Herz von der Aufregung zu platzen droht, sollte man auf jedem Fall weiterhin ganz locker und souverän bleiben. Wenn man spürt, dass gegenüber die Frau seines Lebens sitzt, sollte man dem Schicksal vertrauen, es wird das Paar schon zusammenführen. Auf der anderen Seite sollte man auch nicht übertreiben: Die Frau darf nicht den Eindruck bekommen, dass von dieser Begegnung die ganze Zukunft und ihr Lebensglück abhängen. Das könnte sie verunsichern und zum Rückzug animieren.

Die Gelassenheit bei solchen Gesprächen hängt in erster Linie davon ab, wie ausgefüllt das Leben ist. Führt man ein spannendes und ausgefülltes Leben, wirkt man automatisch viel gelassener. Bei dem ersten Kontakt sollte man sich auch abgewöhnen, abgenutzte und platte Sprüche anzuwenden. Die meisten solcher Sprüche wirken bei einer intelligenten Frau eher wie ein Witz: In 99 von 100 Fällen wird sie nach einer plumpen Anmache die Flucht ergreifen. Viel besser würde es klingen, wenn man die Frau offen anredet und ihr den Grund des Ansprechens auch gleich mitteilt. So wirkt man auf jeden Fall souveräner, sympathischer und natürlicher, worauf die meisten Frauen großen Wert legen.

Zuhören und den Moment einfach genießen

Ist die erste Hürde überwunden und man ist ins Gespräch gekommen, sollte man unbedingt auch die Frau zu Wort kommen lassen. Es ist schön und gut, dass man einen tollen Beruf oder interessantes Hobby hat – man soll aber auch Interesse der Gesprächspartnerin gegenüber zeigen. Dabei kommt es nicht nur darauf an, dass man zuhört, aber auch auf die Art und Weise, wie man es macht. Wenn man beim Zuhören unbeteiligt und stumpfsinnig wirkt, wird das auch nichts. Man sollte schon ab und zu Fragen stellen und Interesse zeigen, das mögen die Frauen nämlich. Beim ersten Date sollte man lieber die eigenen Hände ruhen lassen. Etwaige „Handgreiflichkeiten“ und ständiges „Antouchen“ könnten in Augen der Frau bedeuten, dass man nur auf das „Eine“ aus ist und nichts von einer festen Beziehung hält. Dagegen werden Gesten wie „in den Mantel zu helfen“ oder eine Haarsträhne aus der Stirn zu streichen, willkommen und nicht unbemerkt bleiben.