Besonders Frauen sind gefährdet, wenn es wieder überall heißt: SALE! Beliebte Aussagen wie: „Ich habe nichts zum Anziehen!“ bei einem prall gefüllten Kleiderschrank machen deutlich, dass Shopping längst nicht mehr nur dazu dient, Kleidungsstücke zu ersetzen, sondern richtige Textil-Messies zutage fördert. Dabei kann man auch mit wenigen Kleidungsstücken trendy und stylish aussehen.

T-Shirts in unterschiedlichen Farben

Die meisten Kleiderschränken bieten durchaus genug zum Anziehen. (Bild: Africa Studio – Fotolia)

Selbstwahrnehmung schärfen

Eine Sichtung des Kleiderschranks macht in der Regel deutlich, dass man sehr wohl etwas zum Anziehen hat. Oftmals sogar Teile, die noch nie oder nur selten getragen wurden. Wer richtig kombiniert, kann auch mit einer überschaubaren Menge an Kleidungsstücken eine Vielzahl verschiedener Styles kreieren. Selbst die neusten Trends müssen nicht nachgekauft werden, Modezeitschriften bieten viele Inspirationsquellen, wie die Outfits der Laufstege ganz einfach zu Hause nachgemacht werden können.

Selbst machen lautet die Devise

Kreative Köpfe können mit wenigen Handgriffen und guten Ideen alte Kleider in neuem Glanz erstrahlen lassen. Aus einer alten Jeans wird so ein neuer und trendiger Minirock oder aus einem abgetragenen T-Shirt ein cooles Oberteil im Rocker-Look. Mode in Strickoptik ist der Trend der letzten Jahre und wird es auch weiterhin bleiben. Stricken ist nicht schwer und so können Pullover, Mützen und Schals nach den eigenen Vorstellungen kreiert werden.

Tauschen statt kaufen

Wer dennoch nicht auf „neue“ Kleidung verzichten möchte, tauscht seine ungeliebten Schrankleichen einfach gegen andere ein. Vielerorts finden sogenannte Kleiderkreisel oder Swap Partys statt, die ganz ohne Geld zu neuer Mode im Schrank führen, ohne dass er danach aus allen Nähten platzt.

Mit einer Shopping-Diät tut man nicht nur dem Portemonnaie etwas Gutes, sondern auch sich selbst und der Umwelt. Das eigene Shopping-Verhalten zu reflektieren und zu überdenken, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.