Die Vorfreude ist groß, wenn der Schwangerschaftstest positiv ausfällt. Die meisten werdenden Mütter freuen sich sehr auf diese spannenden neun Monate. Während manche Veränderungen im Körper zwar Unbehagen auslösen, gibt es auch viele schöne Momente in dieser Zeit, die man genießen und festhalten sollte.

Zeit für sich

Im Vorbereitungstrubel sollten sich Frauen ganz bewusst Zeit für sich nehmen. Eine Schwangerschaft stellt eine enorme physische und psychische Herausforderung und Belastung für den Körper dar. Daher sollte sich die werdende Mama regelmäßig und ausgiebig ausruhen, Stress vermeiden und auf ihre Gesundheit achten.

So kann man den Körper mit entspannenden Bädern verwöhnen, am Abend beim Lieblingstee die Beine hochlegen und sich vom werdenden Vater bekochen lassen – solche Dinge sollte sich jede zukünftige Mama gelegentlich gönnen. Besondere Pflege sollte der Bauch bekommen: Regelmäßige Massagen mit Ölen entspannen nicht nur, sondern beugen auch ungeliebten Schwangerschaftsstreifen vor.

Besondere Erinnerungen

Eine schöne Idee für eine lebenslange Erinnerung ist ein Fototagebuch. Mamas lassen hierfür in regelmäßigen Abständen Fotos von sich und dem wachsenden Bauch machen und gestalten daraus ein Fototagebuch.

Das muss nicht täglich geschehen, aber es ist sinnvoll einen bestimmten Tag mindestens einmal in der Woche auszusuchen, beispielsweise immer am Sonntag nach dem Abendessen, da der Fototermin sonst leicht in Vergessenheit gerät. Ein paar persönliche Zeilen der Mama über ihr Befinden und ihre Freude unter das Bild geschrieben, runden das Erinnerungsstück ab.

Der Bauch als Kunstwerk

Eine besondere Erinnerung ist auch ein Gipsabdruck vom Babybauch. Entsprechende Sets sind im Fachhandel erhältlich. Zum besonders schönen Hingucker wird ein nachträglich bunt bemalter Babybauch. Dieser kann zum Beispiel die Wände des Schlaf- oder Kinderzimmers verschönern. Mit diesen Tipps kommen werdende Mamas entspannt und mit schönen Erinnerungen durch die spannendsten neun Monate ihres Lebens.