Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu und die triste und kalte Winterzeit steht vor der Tür. Da kommt eine schöne Reise in den Herbstferien gerade recht. Nicht nur dass die bunten Blätter für ein wenig Abwechslung sorgen, ebenso können verschiedene Domizile die jeweilig gewünschte Ruhe oder Action offerieren.

Entspannung pur

Die erste Adresse für einen entspannten Ausflug während der Herbstferien bieten Ortschaften am Meer. Hier kann der Tourist seine Sommerzeit noch ein wenig verlängern und abseits der Hochsaison Budget beim Vergnügen zwischen Wellen- und Sonnenbad sparen. Und da die Länder rund um das Mittelmeer einige Unterschiede anzubieten haben, kann sogar in der Nähe für jeden Geschmack etwas gefunden werden. Des Weiteren bieten sich für die gewollte Ruhe ebenso ländliche Regionen – sogar im eigenen Land – an. Mit den weiten Flächen abseits frequentierter Wege geht selbst bei Wind eine gediegene Stille einher, die den Geist vom stressigen Alltag entführen und dabei beleben kann.

Aktivsportler aufgepasst

Mit mehr Gebirgsanteil in den Mittel- oder Hochgebirgen Europas lässt sich zu der geistigen Entspannung zudem die körperliche Herausforderung und gleichzeitig auch Fitness auf den Prüfstand stellen. Mit einer Wanderung kann dabei der Blick für die natürlichen Details geschult werden, sind unsere Sinne doch auf die urbane Umgebung eingestellt. Alternativ lockt etwas nördlicher gesehen die Einstimmung in die Skisaison, wobei der Sportler auf Loipen unterwegs sein kann oder sich mittels einem beziehungsweise zwei Brettern in die Abhänge stürzt.