Ein Lebenspartner ist für viele Menschen so selbstverständlich wie das tägliche Brot. Dass man diesen aber nicht so einfach findet, wird sicherlich jeder gemerkt haben. Mit der Popularität des Internets scheint auch die Partnersuche immer schwerer zu werden. Die Auswahl potenzieller Partner wird größer, die Ansprüche steigen. Schnell erreicht man ein Alter, in dem man nicht unbedingt alleine sein will. Neu verlieben durch OnlineDating versucht Menschen, die bisher kein Glück bei der Partnersuche hatten, bei der Wahl zu helfen.

Das Besondere

Romantische Ideale stehen bei den Deutschen sehr hoch im Kurs. Eine aktuelle Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach zeigt, dass zwei Drittel der Befragten an die Liebe glauben. Ein Drittel ist allerdings nicht bereit sich auf ein und denselben Partner festzulegen. Für sie besteht der Gedanke, dass man im Leben immer etwas Besserem begegnen könnte. Für diejenigen, die zur ersten Gruppe gehören, bieten Online-Dating-Plattformen eine gute Alternative zu fehlgeschlagenen Dates in Bars, Restaurants mit Kollegen oder Kolleginnen. Problematisch wird es, wenn die Auswahl quantitativ gut ist, es jedoch an Qualität mangelt. Oftmals fehlt das Besondere, dass einem Menschen auf den ersten Blick sagt „diese Person ist einen Versuch Wert“. Ob die Auswahl daran schuld ist, bleibt offen. Oftmals sind auch die Suchenden das Problem. Wenn man die Ziele zu hoch ansetzt und die Erwartungen groß sind, kann die Suche nicht immer gut enden.

Der perfekte Partner

Die Liebe spielt im Hinterköpfchen vieler Menschen eine große Rolle. Oftmals unbewusst machen sich selbst glücklich vergeben Menschen Vorstellungen über den perfekten Partner. Dabei haben sie bereits eine Person an ihrer Seite, die genau diese Person sein sollte. Laut der Studie glaubt jeder Vierte daran, dass ein potenzieller Partner trotz glücklicher Beziehung ihm über den Weg laufen könnte, der noch besser zur eigenen Person passt. Grund für dieses Denken ist die Tatsache, dass es heute unzählige Möglichkeiten gibt, bei denen man begegnen könnte. Sei es über eine Online-Dating-Plattform, beim örtlichen Bäcker oder im Urlaub.

Hintertürchen – Gift für die Liebe

Das Internet kann definitiv vielen Menschen auf die Sprünge helfen. Die sogenannte Hintertürchen-Mentalität ist allerdings ein Gift für jede Partnerschaft. Die Bereitschaft für eine Beziehung sinkt und somit auch die Engagement Krisen gemeinsam zu meistern. Wer seinen Partner als Wunscherfüllungsmaschine sieht, der geht die Beziehung falsch an. Eine perfekte Partnerschaft kann auch nicht durch einen scheinbar perfekten Partner garantiert werden.