Die kommende Urlaubssaison lädt dazu ein, sich mit einem spannenden Schmöker zurückzuziehen und entspannt das Lesen zu genießen. Es wird also Zeit, einen Blick auf die neu veröffentlichten Werke zu werfen und eine kleine Auswahl der schönsten Bücher vorzustellen. Mit Liebesgeschichten und Kriminalromanen ist für jeden Leser etwas dabei.

Ergreifend: Romantik- und Liebesgeschichten

Wer ergreifende und schöne Liebesgeschichten liebt, ist mit dem Roman von John Green „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ bestens bedient. Das Werk beschreibt den Beginn einer Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Krebspatienten, die sich in einer Selbsthilfegruppe kennenlernen. „Weil ich Will Liebe“ von Colleen Hoover erzählt auf 300 Seiten ebenfalls eine Liebesgeschichte, jedoch liegt das Augenmerk hierbei auch auf Problemen, die durch Eifersucht entstehen können. Wer gerne in vergangene Zeiten schwelgt und Geschichten liest, die zum Nachdenken anregen, den dürfte der Roman „Der Sommer der Blaubeeren“ von Mary Simses interessieren.

Wer hingegen gerne lacht, ist gut beraten, zu dem Roman „Wir sind doch Schwestern“ von Anne Gesthuysen zu greifen. Er erzählt die Geschichte von drei Schwestern, die einen 100. Geburtstag in der Familie feiern. Diese drei Damen haben mit Humor, Temperament und Eigensinn vieles gemeinsam, was Spaß und Unterhaltung verspricht. Einen weiteren Liebesroman, der den Kampf in einer Beziehung um einen Neuanfang erzählt, wurde von Jessica Sorensen geschrieben und trägt den Titel „Die Liebe von Callie und Kayden“.

Mitreißend: Kriminalromane und Psychodramen

Natürlich werden die Buch-Neuheiten keineswegs von Liebes- und Romantikgeschichten dominiert. Auch Krimiliebhaber kommen ganz auf ihre Kosten. So findet ein Postbote an der Ostsee eine Leiche auf einem Bauernhof und leitet damit die Geschichte des Kriminalromans „Ostseesühne“ von Eva Almstädt ein. In Viveca Stens „Beim ersten Schärenlicht“, wird nach einem Fest ein Jugendlicher tot am Strand gefunden und ein Mädchen ist verschwunden. Des Weiteren ist ein neuer Roman von Karen Perry mit dem Titel „Bittere Lügen“ erschienen – das irische Psychodrama zieht den Leser mit der Geschichte zweier Eltern, die ihr Kind verloren haben, in seinen Bann.