Die Weihnachtszeit ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres – wenn nicht der Stress bei der Suche nach den passenden Geschenken für Freunde und Familie wäre. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Weihnachtspräsente in einer entspannten Atmosphäre zu besorgen, sodass man die Adventszeit nicht hektisch im Kaufhaus, sondern entspannt auf dem Weihnachtsmarkt verbringen kann.

Der richtige Zeitpunkt

Beim Last-Minute-Shopping am Heiligen Abend bleibt niemand allein – lange Schlangen an den Kassen der Kaufhäuser sind vorprogrammiert, weil viele Menschen noch im letzten Moment ein Geschenk brauchen. Dabei entscheidet der richtige Zeitpunkt darüber, ob langes Warten vermieden werden kann.

Weihnachtsbaum

Früher Geschenkekauf hilft Stress zu vermeiden (Bild: Malene Thyssen / Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Sinnvoll ist es, Weihnachtsgeschenke so früh wie möglich zu besorgen, um dem stressigen Weihnachtsgeschäft zu entgehen. Wenn passende Geschenke also schon im Sommer entdeckt werden, ist eine zeitnahe Anschaffung sinnvoll. Das Geschenk verändert sich bis Weihnachten im Kaufhausregal ohnehin nicht mehr, also kann es auch bis zum Festtag zu Hause gelagert werden. Insbesondere Reisen, Erlebnisgeschenke oder Multimediaartikel sind wie geschaffen für einen frühzeitigen Kauf. Eine breite Palette an interessanten Reiseangeboten findet man online beispielsweise auf www.travel24.com, hier werden sogar leidenschaftliche Last-Minute-Shopper fündig. Aber auch Geschenke der Kategorien Events und Erlebnisse sind wie für einen Onlinekauf geschaffen.

Aufmerksam durch das Jahr gehen

Nicht nur der Kaufprozess selbst kann anstrengend sein, auch das Sammeln von Geschenkideen ist nicht immer einfach. Hilfreich ist es daher, aufmerksam zuzuhören, wenn Familienmitglieder oder Freunde über ihre Wünsche reden. Das Anlegen einer Wunschliste kann eine gelungene Unterstützung auf der Suche nach geeigneten Geschenken sein. Ein kurzer Blick genügt und schon kann gezielt eingekauft, statt wahllos gestöbert werden. Anhand dieser Liste hat man stets einen Überblick über mögliche Geschenkideen und kann manches Präsent vielleicht auch erstehen, wenn dieses gerade im Angebot ist.

Internet nutzen

Das Onlineshopping boomt und das nicht ohne Grund – bequemer und stressfreier als von zu Hause aus kann Einkaufen nicht sein. Um dem Geschenke-Rummel zu entgehen, kann also auch gezielt das Internet genutzt werden – sowohl bei der Suche als auch beim Einkauf selbst. Hat man das gewünschte Präsent erbeutet, ist zu beachten, dass man, gesetz des Falles man sieht sich während der Feiertage nicht,  Weihnachtsgeschenke gut verpackt verschicken muss, damit diese auch unversehrt den glücklichen Empfänger erreichen. Denn auch die Transportunternehmen sind nicht frei von Stress zur Weihnachtszeit. Wer dennoch auf einen Besuch im Kaufhaus angewiesen ist oder sich vor Ort inspirieren lassen möchte, sollte Tageszeiten meiden, zu denen die Geschäfte stark besucht sind, wie am frühen Abend oder an den Samstagen.