Männer und Frauen unterscheiden sich ja in einigen wesentlichen Dingen. Eines davon ist die Haltung zur Handtasche. Während klassische Herrenhandtaschen – Gott sei Dank! – momentan so ziemlich aus der Mode gekommen sind, ist die Damenhandtasche nach wie vor das vielleicht wichtigste Accessoire der Frau von Welt. Kein Wunder, trägt sie doch darin mitunter ihr ganzes Leben spazieren. Vom Terminplaner über Handy, Lippenstift, Deo, Taschentücher bis zu Schirm, Sonnenbrille und kleinen Erfrischungen findet so gut wie alles Platz darin. Und je nachdem wie groß der Bedarf an stillen Reserven dieser Art ist, gibt es die gute alte Handtasche in den unterschiedlichsten Größen.

Ganz davon abgesehen, dass verschiedene Situationen verschiedene Taschen erfordern. Denn welche Frau möchte sich schon mit einem Messengerbag oder einem Shopper, die während ausgedehnter Einkaufstouren unerlässlich sind, abends in Bar oder Disco belasten? Deswegen haben Designer mittlerweile eine breite Palette von Taschen für Anlässe aller Art entwickelt: Ob Schultertaschen, Henkeltaschen, Umhängetaschen, Clutch Bag, Weekender oder Wickeltasche – es gibt fast nichts, was es nicht gibt.

Internet statt Mailand

Dementsprechend schwer fällt die Wahl. Wer sich den nötigen Überblick nicht in den Shoppingmeilen von Mailand oder München verschaffen will oder aus finanziellen bzw. zeitlichen Gründen nicht kann, ist gut beraten, sich erst mal im Internet umzusehen. Denn wie fast in jeder Branche gibt es auch in Sachen Taschen mittlerweile Online-Shops in großer Zahl. Und wer in dem einen nicht fündig wird, braucht im besten Falle nur ein paar Klicks, um doch noch glücklich zu werden. Schicke Designertaschen online kaufen kann jedenfalls viele Kilometer Shoppingtour ersparen. Obwohl letzteres natürlich auch seinen Reiz haben kann.

Rückgaberecht statt Sofort-Probier-Modus

Apropos Kilometer – damit wären wir schon bei einer weiteren Leidenschaft der geschätzten Damenwelt: Schuhe. Mit denen ist es wie mit den Taschen, verschiedene Anlässe erfordern durchaus eine breite Palette an unterschiedlichstem Schuhwerk und Frau muss nicht Imelda Marcos heißen, um in dieser Beziehung eine gewisse Sammelleidenschaft zu entwickeln.

Dass Handtaschen und Damenschuhe in ihrem Stellenwert als Objekt der Begierde nicht allzu weit auseinander liegen, haben mittlerweile auch einige Online-Händler erkannt und bieten darum gleich beides an. Auch bei Schuhen ersetzt der Online-Kauf vielleicht nicht immer die klassische Shoppingtour und die eine oder andere Schuhkaufkandidatin mag sich wegen fehlender sofortiger Probiermöglichkeit etwas unwohl fühlen. Aber da der Gesetzgeber das Rückgaberecht bei Onlinekauf erfunden hat, sollte das kein allzu großes Problem darstellen, ermöglicht es doch, sich ganze zwei Wochen (oder je nach Händler auch länger) mit dem Anprobieren zu beschäftigen.

Also, auch beim Online-Kauf von Schuhen und Handtaschen gilt: Versuch macht klug. Einfach mal ausprobieren!