Modische Must-Haves für Frühling und Sommer 2013

Frühling und Sommer 2013 begeistern modisch mit einer außergewöhnlichen Farbenvielfalt, interessanten Mustern und einem wunderschönen, südeuropäischen Flair. Neben völlig neuen Trends spielen nostalgische Elemente eine große Rolle. Weiterlesen »

Die Leidenschaften der Frauen: Taschen und Schuhe

Männer und Frauen unterscheiden sich ja in einigen wesentlichen Dingen. Eines davon ist die Haltung zur Handtasche. Während klassische Herrenhandtaschen – Gott sei Dank! – momentan so ziemlich aus der Mode gekommen sind, ist die Damenhandtasche nach wie vor das vielleicht wichtigste Accessoire der Frau von Welt. Kein Wunder, trägt sie doch darin mitunter ihr ganzes Leben spazieren. Vom Terminplaner über Handy, Lippenstift, Deo, Taschentücher bis zu Schirm, Sonnenbrille und kleinen Erfrischungen findet so gut wie alles Platz darin. Und je nachdem wie groß der Bedarf an stillen Reserven dieser Art ist, gibt es die gute alte Handtasche in den unterschiedlichsten Größen.

Ganz davon abgesehen, dass verschiedene Situationen verschiedene Taschen erfordern. Denn welche Frau möchte sich schon mit einem Messengerbag oder einem Shopper, die während ausgedehnter Einkaufstouren unerlässlich sind, abends in Bar oder Disco belasten? Deswegen haben Designer mittlerweile eine breite Palette von Taschen für Anlässe aller Art entwickelt: Ob Schultertaschen, Henkeltaschen, Umhängetaschen, Clutch Bag, Weekender oder Wickeltasche – es gibt fast nichts, was es nicht gibt.

Internet statt Mailand

Dementsprechend schwer fällt die Wahl. Wer sich den nötigen Überblick nicht in den Shoppingmeilen von Mailand oder München verschaffen will oder aus finanziellen bzw. zeitlichen Gründen nicht kann, ist gut beraten, sich erst mal im Internet umzusehen. Denn wie fast in jeder Branche gibt es auch in Sachen Taschen mittlerweile Online-Shops in großer Zahl. Und wer in dem einen nicht fündig wird, braucht im besten Falle nur ein paar Klicks, um doch noch glücklich zu werden. Schicke Designertaschen online kaufen kann jedenfalls viele Kilometer Shoppingtour ersparen. Obwohl letzteres natürlich auch seinen Reiz haben kann.

Rückgaberecht statt Sofort-Probier-Modus

Apropos Kilometer – damit wären wir schon bei einer weiteren Leidenschaft der geschätzten Damenwelt: Schuhe. Mit denen ist es wie mit den Taschen, verschiedene Anlässe erfordern durchaus eine breite Palette an unterschiedlichstem Schuhwerk und Frau muss nicht Imelda Marcos heißen, um in dieser Beziehung eine gewisse Sammelleidenschaft zu entwickeln.

Dass Handtaschen und Damenschuhe in ihrem Stellenwert als Objekt der Begierde nicht allzu weit auseinander liegen, haben mittlerweile auch einige Online-Händler erkannt und bieten darum gleich beides an. Auch bei Schuhen ersetzt der Online-Kauf vielleicht nicht immer die klassische Shoppingtour und die eine oder andere Schuhkaufkandidatin mag sich wegen fehlender sofortiger Probiermöglichkeit etwas unwohl fühlen. Aber da der Gesetzgeber das Rückgaberecht bei Onlinekauf erfunden hat, sollte das kein allzu großes Problem darstellen, ermöglicht es doch, sich ganze zwei Wochen (oder je nach Händler auch länger) mit dem Anprobieren zu beschäftigen.

Also, auch beim Online-Kauf von Schuhen und Handtaschen gilt: Versuch macht klug. Einfach mal ausprobieren!

Preisbewusste Damen setzten Modetrends

In Zeiten der Wirtschaftskrise sind alle Menschen aufs Sparen bedacht – immerhin kann man nie wissen, was noch kommt. Doch Sparsamkeit bedeutet nicht, dass man sein Äußeres vernachlässigen muss. Da in jeder Saison neue Kleidung auf den Markt kommt, möchten Sie sich bestimmt das ein oder andere Stück gönnen. Zum Glück ist es mittlerweile möglich, sich stilvoll einzukleiden, ohne dafür ein Vermögen auszugeben. Viele Bekleidungsgeschäfte bieten Mode zu dauerhaft günstigen Preisen an, sodass Sie Ihren Kleiderschrank guten Gewissens füllen können.

Günstige Mode – so finden Sie tolle Schnäppchen

Natürlich ist es empfehlenswert, Kleidung und Accessoires in Geschäften einzukaufen, die für ihre günstigen Preise bekannt sind. Alternativ dazu können Sie auch bei Sonderverkäufen tolle Schnäppchen machen; manchmal wird sogar Markenkleidung um bis zu 60 Prozent reduziert angeboten. Wenn Sie schnelles und einfaches Shopping bevorzugen, sollten Sie sich auch im Internet umsehen. Inzwischen gibt es Online Shops, die Damen Shirts, Jeans, Pullover und vieles mehr zu günstigen Preisen anbieten. Noch mehr sparen können Sie, indem Sie Gutscheincodes bei Ihrer Bestellung verwenden. Geben Sie einfach den Namen des Online Shops und das Wort „Gutscheincode“ in eine Suchmaschine ein und freuen Sie sich auf attraktive Sparvorteile.

Günstige Damen Shirts in erstklassiger Qualität

Beim Modekauf kommt es natürlich nicht nur auf günstige Preise, sondern auch auf die Qualität an. Immerhin macht Mode nur dann Spaß, wenn sie der Haut schmeichelt und Ihnen ein rundum gutes Gefühl verleiht. Wenn Sie die Modetrends der nächsten Saison im Internet bestellen, profitieren Sie gleich mehrfach. Abgesehen von großen Ersparnissen haben Sie den Vorteil, dass Sie die Kleidungsstücke in aller Ruhe zuhause anprobieren und sie mit anderen Modeartikeln kombinieren können. Falls Ihnen ein Kleidungsstück nicht gefällt, haben Sie natürlich die Möglichkeit, es wieder an den Online Shop zurückzuschicken. Bestellen, anprobieren, kombinieren und dann entscheiden – so einfach waren Modekäufe noch nie.

Flexibel sein beim Shopping

Kennt ihr das auch? Beim Einkaufen bietet sich einem immer das gleiche Spiel: Es ist generell so, dass man meistens genau das nicht findet, was man gerade sucht. Stattdessen springen einem viele andere schöne und günstige Kleidungsstücke sowie Accessoires ins Auge, die man nicht akut benötigt, dennoch aber gut brauchen kann.

Weiterlesen »

Modetrends für Männer

Der Januar naht und damit auch der Anfang eines neuen Jahres. Es ist also die perfekte Zeit, um mal zu schauen, was Frauen gerne im Jahr 2013 an ihren Männern sehen würden. Ein stylisches Outfit ist nicht nur wichtig, um aufzufallen und die eigene Persönlichkeit zu betonen, sondern auch, um sich selbst wohlzufühlen und selbstbewusst aufzutreten.

Weiterlesen »

Wie Pech und Schwefel – Frauen und die Handtasche

Eine typische Frau geht nie aus dem Hause ohne – die Handtasche ist der ständige Begleiter jeder Frau. Doch es ist nicht leicht eine passende Tasche zu finden. Manche behaupten, es sei schwerer als den Mann fürs Leben zu finden. Jede Damentasche hat ein eigenes, geheimes Innenleben. Der Inhalt einer Handtasche erzählt viel über dem Charakter einer Frau. Die Tasche begleitet jede Frau im Alltag, sie schmücken die Frauen und bieten einen unverwechselbaren Eyecatcher an. Und das für jeden Anlass. Ob fürs Büro, Party oder eine Beerdigung – jeder Gelegenheit und Umgebung wird eine Handtasche angepasst. Die Taschen fühlen das Frauenbild vollständig aus. Frauen und Taschen sind wie Frauen und Schuhe – einfach nicht mehr auseinander zu trennen. In Accessoires-Abteilung von Modegeschäften, in realen Welt wie auch online, fühlen sich die Frauen sehr wohl – dort gibt es nämlich Handtaschen ohne Ende. Die Wahl einer geeigneten Handtasche ist wie die Wahl eines Lebenspartners mit bestimmten Regeln verbunden.

Handtasche – die Leitlinien für die Damen

  • je nach Tageszeit ändert sich die Taschengröße. Fürs Büro bevorzugen Sie größere Modelle, um auch den Aktenordnern Platz zu bieten. Die Abendausführung ist nur für das Notwendigste gedacht (Schlüssel, Kosmetik, Geld).
  • für jede Gelegenheit das passende Accessoire wählen. Die Visitenkarte einer Frau ist ihre Handtasche. Wollen Sie keine vaupax landen tragen Sie die passenden Taschen den Ereignissen entsprechend.
  • zweckmäßig und nicht immer teuer. Versuchen Sie bei der Taschenwahl die goldene Mitte zu treffen. Die Designer-Modelle sind zwar in, aber nicht unbedingt handlich.
  • je größer die Veranlassung desto schöner die Damentasche. Die Tasche für den Abend ist wie eine wunderbare Brosche an Ihrer Brust – funkelnd und glitzernd. Sie ist auch zu Ihrem Genuss da und zeigt Sie von Ihrer verführerischen Seite.
  • nie im Leben teilen Sie Ihre Handtasche mit jemandem. Das wichtigste Accessoire einer Frau darf nicht geteilt werden. Sie ist wie eine Krone, eine Königin wird niemals ihre Krone mit anderen teilen.
  • nicht zu bescheiden bleiben. Eine ist keine, gönnen Sie sich mehrere Taschen. Sammeln ja, aber mit System, schön nach Marke, Farbe oder Anlass.
  • zu guter Letzt: bleiben Sie Ihrer Tasche treu. Behandeln Sie Ihre Taschen wie den Mann fürs Leben, werfen Sie sie nicht weg sondern bewahren sie auf. Mit jedem Exemplar sind Ihre Erinnerungen verbunden, Sie dürfen sie nicht so einfach wegschmeißen.

Das richtige Umfeld zum Kraft tanken

Jeder weiß wie wichtig es ist ein privates Rückzugsgebiet, zum Pflegen von Körper und Geist zur Verfügung zu haben. Dieses Umfeld dient ausschließlich dem individuellen Wohlfühlen und stellt damit eine Oase im stressigen Alltag dar. Nur so gelingt es verlorene Kräfte aufzufrischen. Dies schützt letztlich vor Überforderung und beugt so gesundheitlichen Leiden vor. Als sehr positive Ergänzung hierzu sind sportliche Betätigungen oder regelmäßige Spaziergänge, in der freien Natur zu sehen. Mit diesem Gesamtpaket schafft man sich so seine persönliche Wellnesszone. Dies ist letztlich ein wirkungsvolles Schild gegen stressbedingte Negativeinflüsse auf die körperliche und geistige Gesundheit.

Nicht immer ist Geiz geil

Der Wille zum preiswerten Einkaufen und damit zum Sparen ist neben Stress ein weiterer herausragender Marker unserer Zeit und beschreibt im Grunde die Stimmungslage in den Köpfen der Konsumenten. Die Wirtschaft konnte mit dem Konsumniveau in den vergangenen Jahren zwar zufrieden sein, dennoch kann man erkennen, dass der Käufer sich einen kritischeren Blick zum Preis-Leistungsgefüge angeeignet hat. Längst ist man nicht mehr ohne Weiteres bereit den einen oder anderen Euro zu viel auszugeben. Darüber hinaus ist das Internet eine hervorragende Hilfe, wenn es darum geht, Vergleiche zu führen. So müssen Angebote von vornherein über ein unschlagbares Niveau verfügen, um beim Kunden sofort Punkten zu können. Als Ersteindruck entscheidet hier der Angebotspreis, dieser alleine weckt schließlich das Interesse des Kunden. Erst dann erfolgen Vergleiche zu den übrigen Eigenschaften, welche natürlich nicht minder entscheidend sind. Diesen Umstand macht sich die Werbung und das Marketing zur Nutze. Dort werden Produkteigenschaften in wirkungsvolle Botschaften verpackt, welche schließlich den positiven Gesamteindruck zum Produkt festigen. So gelingt es Kunde um Kunde, alleine durch geschicktes Marketing zu überzeugen.

Mehr Schein als reales Sein

Im Zusammenhang mit einem wirkungsvollen Verkaufsmarketing lassen sich auch minderwertigere Qualitäten in ein sehr positives Licht rücken. Dies gilt natürlich auch für die Angebotspalette zur Wohnungseinrichtung. Allem voran die Angebote rund ums Mobiliar. So entfaltet sich manche ursprünglich äußerst ansprechendes Möbelschmuckstück bereits in den ersten Jahren als ärgerlicher Reinfall. Vor solchen Überraschungen kann man sich jedoch bereits bei der Anschaffung eines Möbelstücks schützen. Ein Stück weit ist die Aussage „Qualität hat Ihren Preis“, besonders bei Möbeln nicht von der Hand zu weisen. Denn gerade hier kommt es auf Material und Verarbeitung an. Je nach Möbelfunktion sind hier tägliche Dauerbelastungen unvermeidlich und wirken entsprechend nach den physikalischen Gesetzten auf das betreffende Möbel. Nur eine gute Qualität ist hier schließlich imstande über einen Jahrzehnte langen Zeitraum die gestellten Anforderungen schadenfrei zu erfüllen. Wer für Discounterpreise Möbel mit einer befriedigenden Lebenserwartung sucht, der wird hier sicher kaum fündig. Jedoch lohnt sich ein höheres Qualitätsniveau bei Möbeln in jedem Falle, auch wenn dies bei der Erstanschaffung stärker zu Buche schlägt.

Eine starke Gemeinschaft

Ein Leben im quirligen und oft auch kräftezehrenden Familienalltag, welche gestressten Elternpaare kennen dies nicht. Da bleibt kaum Zeit die Familie bewusst zu genießen und noch weniger Zeit, das Heranwachsen seiner Kinder so richtig zu realisieren. Oft bemerkt man dies erst, wenn mal wieder eine markante Schwelle im Leben der Sprösslinge erreicht wurde (Einschulung, Schulabschluss, Berufseinstieg usw.). In allen Etappen zwischen drin ist man hier als Elternpaar meist so stark involviert, dass der Genusseffekt dabei leider meist zu kurz kommt, denn genießen heißt auch innehalten zu können, um schöne Dinge und Erlebnisse auf sich einwirken lassen zu können. Dies kommt im Familienalltag in der Regel etwas zu kurz. Dennoch möchte dieses Leben niemand wirklich missen. Diesen eingeschworenen und tief miteinander verwurzelten „Haufen“. Familie bedeutet natürlich nicht nur Glück und Sonnenschein. Auch so manches sorgenvolle Tal ist so gemeinsam zu durchschreiten. Jedoch schweißen gerade solche Wechselbäder der Gefühle eine Partnerschaft fest zusammen.

Und plötzlich ist das Haus leer

Natürlich geht jede Ära einmal zu Ende. Genauso gibt es danach allerdings auch wieder einen Neubeginn. Dies gilt vor allem für die Zeit, wenn aus den wilden Kleinen junge Erwachsene geworden sind, die nun ihre eigenen Lebensweg suchen müssen. Dies ist dann der Zeitpunkt der Abnabelung aus dem elterlichen Umfeld. Erfahrungsgemäß tut sich der Nachwuchs damit leichter als sein Elternhaus. Dies ist in dieser Reihung aber auch vollkommen in Ordnung. Ist es dann tatsächlich soweit und die Kinderzimmer sind leer, eine ungewohnte Ruhe erfüllt das sonst so lebhafte Umfeld, erwischt man sich dann schnell bei dem einen oder anderen tief melancholischen Rückblick. Dies alles der alten Zeiten willen, im hektischen und dennoch glücklichen Familienalltag. Erfahrungsgemäß leiden unter dieser Situation die Mütter im besonderen Maße. Hier ist der Abnabelungsprozess in der Regel langwieriger.

Die Besinnung auf eine neue Zweisamkeit

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, in dem sich eine Partnerschaft wieder neu ausrichten sollte. Die traurigen Momente während dieser vollkommen natürlichen Phase verblassen, spätestens dann, wenn man sich davon überzeugen konnte, dass das Kind nun ein glückliches und unabhängiges Leben außerhalb des elterlichen Einflusses führt. Jetzt sollte das Paar darauf achten wieder gemeinsame Momente zu genießen. Schnell wird man die neue Unabhängigkeit und Ungebundenheit zu schätzen wissen. Jetzt lassen sich zukünftige Planungen, wie zum Beispiel ein spontaner Urlaub zu Zweit ganz anders angehen. Reicht dies jedoch nicht aus um die noch offenen Lücken zu füllen, ist möglicherweise auch die Anschaffung eines Hundes als echte Bereicherung und neue Aufgabe, in dem sich nun neu strukturierenden Lebensalltag ein echter Zugewinn. Darüber hinaus ergeben sich jetzt auch Freiräume für gemeinsame Hobbys oder Sie entdecken Ihr gemeinsames Interesse am Sport. Die passende Mode hierfür finden Sie auf yalook.com. So schließen Sie mögliche Lücken Ihres Lebensalltags auf sinnvolle Weise.

SSV 2012 – Jetzt geht’s los!

Aufgrund der Tatsache, dass Anbieter wie otto.de und andere Mitbewerber ihren Kunden im Rahmen ihres SSV 2012 deutliche Rabatte auf das gesamte Sortiment gewähren, entscheiden sich viele Kunden gegen einen Einkauf bei Gebrauchtwarenbörsen und für eine Bestellung bei den großen Unternehmen.
Hier lassen sich Schnäppchen erhaschen, die den Preisen der Privatanbieter im Rahmen von Auktionen in nichts nachstehen.

Weiterlesen »

Dresscode für das Büro im Sommer – Was man beachten sollte

Kaum einer, der seine Arbeitstage in einem Büro verbringt und es nicht kennt: die Temperaturen klettern langsam aber beharrlich über 25°Celsius, der Schweiß beginnt zu laufen, jedes Stück Stoff am Körper scheint zu viel zu sein. Und doch kann man dem Bedürfnis, sich in kurzen Hosen, Rock oder schlimmer noch, im Spaghetti-Shirt zu präsentieren, in den meisten Büros nicht nachgeben. Denn was im Winter zwar auch nur bedingt bequem, aber viel einfacher ist als an warmen Sommertagen, ist die Wahl des richtigen Outfits im Büro.

Manche Betriebe lockern zwar den Business-Dresscode, wenn die Temperaturen steigen, um die Motivation aufrecht zu erhalten, andere Unternehmen hingegen beharren auf den ungeschriebenen Gesetzen, die somit für Winter wie Sommer gleichermaßen Bestand haben. Kurze Hosen für Männer sind und bleiben damit meist ein Tabu, während Frauen gut daran tun, luftig-transparente Strandkleider oder Miniröcke lieber im heimischen Kleiderschrank zu lassen. Männern ist es zum Teil lediglich erlaubt, das langärmelige Hemd gegen ein kurzärmeliges einzutauschen. Frauen dagegen haben im Allgemeinen eine größere Auswahl. So lohnt es gerade jetzt, sich in Läden oder online nach Büromode umzuschauen, die ebenso luftig wie seriös ist.

Für die Outfit-Zusammenstellung muss man dabei kein Vermögen ausgeben, so findet man etwa bei meingutscheincode.de vielfältige Angebote. Im Büro tragbar sind für Frauen lange Hosen, bei denen man aber auf weite Schnitte und leichte Materialien zurückgreifen kann. Aber auch 7/8-Hosen kommen in Frage. Darüber hinaus sind natürlich Röcke eine gute Alternative zu Hosen, sofern sie mindestens eine Handbreit über dem Knie enden.

Auf Nummer sicher geht man allerdings mit Röcken, die knieumspielend sind. Blusen sind selbstverständlich erlaubt, solange sie nicht zu viel Haut zeigen. Ferner gilt es, offenes Schuhwerk im Büro zu vermeiden. Stattdessen sollte man sich geschlossene, dafür aber atmungsaktive Modelle zulegen, mit denen man auch wärmere Tage im Büro gut übersteht. In Modefragen kann man mit diesen Tipps auch im Sommer nichts falsch machen.