In der vierten Reihe

In der vierten ReiheMeine Liebste und ich lieben Musicals.
Ab und zu besuchen wir daher eins, und weil es ohnehin recht teuer ist, bemühen wir uns stets um beste Plätze.

„Wir sitzen gut hier in der vierten Reihe, oder?“
„Ja, super Plätze haben wir da erwischt, Schatz.“

„Komisch, das Theater ist halb leer. Dabei ist das Stück doch gut, oder?“
Ja, am Stück liegt es sicher nicht. Schau mal, da vorn sind auch noch Plätze frei.“

„Da in der ersten Reihe?“
„Fast genau in der Mitte. Da setzen wir uns jetzt hin, ja?“

„Wir sollen uns auf die Plätze da setzen? Die gehören uns doch gar nicht!“
„Na und? Es sitzt ja offensichtlich niemand dort.“

„Aber wir haben doch nur Karten für Reihe vier.“
„Ja sicher, aber…“

„Das darf man bestimmt nicht!“
„Ja wen stört denn das?? Los, wir setzen uns in Reihe eins.“

„Ich finde das gut hier.“
„Na gut Schatz.“

[2 Minuten später…]

„Wieso setzt sich die doofe Kuh mit Ihrer Turbanfrisur genau vor mich!? Ich sehe ja jetzt gar nichts mehr!“
„Wir könnten ja in die erste Reihe umziehen, da hast du niemanden vor der Nase?“

„Dann kann die sich doch in die erste Reihe setzen, da sind doch noch Plätze frei!“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken:

Jung geblieben

Jung gebliebenVor unserem Haus ist ein kleiner Bäcker, sehr praktisch besonders Sonntags. Die Inhaberin kennt uns, ist stets neugierig und immer wenn ich dort bin, fragt sie mich dies und das.

„Du, hast du schon Brötchen geholt?“
„Ja. Ich war eben unten. Die Bäckerin wollte mich wieder ausquetschen.“

„Wieso? Was wollte sie denn von dir?“
„Sie wollte wissen, ob ich das Croissant für dich hole.“

„Ach! Was geht die das denn an?“
“ Sie meinte, du seist ja noch so jung.“

„Was? Ich? Wieso was hat sie denn…“
„Sie schätzt, dass du so um die 20 bist.“

„Bin ich doch auch!“
„Schatz, du bist 29!“

„Ja aber ich sehe viel jünger aus!“
„Das mag ja sein, aber…“

„Findest du auch, dass ich aussehe wie 20?“
„Also, ich ähm… nein.“

„Und wie alt sehe ich aus deiner Meinung nach??“
„Du siehst jung aus, ganz bezaubernd, charmant und süß.“

„Und wie alt?“
„Naja da du die ganze Woche immer Business-Klamotten trägst, dadurch etwas älter.“

„Älter als wie?“
„Nein, ich meine du siehst erwachsener aus. Nicht älter.“

„Du meinst also, ich sehe alt aus!“
„Nein, nein, ich würde dich so auf Mitte 20 schätzen vielleicht?“

„Du hast aber gesagt, dass ich älter aussehe, als ich bin. Ich sehe also über 30 aus?“
„Nein, das hast du falsch…, ich meinte…“

„Du bist doof und gemein!“
„Aber ich hab doch gar nicht, ich… Na gut. du siehst aus wie um die 20.“

„Ehrlich?“
„In Business-Klamotten etwas lebenserfahrener, so um die 25 dann? Schatz?“

„Hm. Hauptsache, ich sehe nicht so alt aus wie du!“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken:

Geburtstagsüberraschung

GeburtstagsüberraschungHeute hat meine Liebste Geburtstag. Sie hat sich ein abwechslungsreiches Wochenende gewünscht, bei dem sie sich um nichts kümmern muss. Eines der Geschenke ist also ein 2-Tagesplan, der minutiös vollgepackt ist mit tollen Sachen und Veranstaltungen. Bescherung nachts um 0.00 Uhr.

„Was ist denn in dem großen Umschlag hier?“
„Eine Überraschung. Mach ihn doch mal auf.“

„Wow, das alles haben wir vor am Wochenende?“
„Ist alles geplant und organisiert. So, wie du es magst.“

„Danke Schatz! Ein tolles Geschenk! Da ist ja jede Minute verplant!“
„Natürlich. Du wolltest doch, dass nichts dem Zufall überlassen wird.“

„Und was bedeutet Kajenmarkt hier am Samstag um 11.30 Uhr?“
„Das ist ein Bummel über den Luxusflohmarkt an der Schlachte.“

„Flohmarkt? Na gut.“
„Naja es ist nicht richtig ein Flohmarkt, eher…“

„Und wo ist das Café Theatro?“
„Im Foyer des Goethetheaters, da werden wir…“

„Theater, ach so.“
„Nein, also wir gehen dahin, um…“

„Und dies hier? Rundfahrt auf der Lesum?“
„Das ist eine romantische und historische Schiffstour durch….“

„Da kommt meine Schwester aber auch mit, oder!?“
„Ja doch, sie kommt natürlich auch mit, und wir…“

„Du, der Plan geht aber so nicht.“
„Was? Wieso geht der nicht??“

„Da steht Samstag 10.30 Uhr Frühstück und 11.30 Uhr losschlendern. Da fehlt doch mein Duschen! Das wirft alles um und ich muss doch an meinem Geburtstag Duschen!“
„Entschuldige Schatz…“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken:

Mücken im Schlafzimmer

Mücken im SchlafzimmerMeine Liebste ist der festen Überzeugung, alle Mücken dieser Welt hätten nur auf sie gewartet.
Daher müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, den Einfall eines Mückenschwadrons in die heimische Wohnung zu verhindern.

„Du, ist das Fenster im Schlafzimmer auch zu?“
„Nein, es ist auf. Zum Lüften. So wie immer.“

„Aber dann kommen doch die ganzen Mücken rein!“
„War gestern abend eine Mücke im Schlafzimmer?“

„Ich habe keine gesehen, glaube ich?“
„Siehst du.“

„Ist denn das Licht auch aus?“
„Ja.“

„Dann mach es aber auch nicht an, ja?“
„Nein. Wir sind ja auch nicht drin.“

„Aber auch kein Licht anmachen, wenn wir drin sind!“
„Schatz, aber wenn wir schlafen gehen, dann machen wir doch immer…“

„Es wird kein Licht angemacht!“
„Nun gut. Du organisierst das heute abend dann, ja?“

„Ist doch einfach: im Dunkeln reingehen, Fenster zu, Licht an, ins Bett gehen, Licht aus, Fenster wieder aufmachen.“
„Aha, soso… Und wie macht man das Fenster auf, wenn man schon im Bett liegt?“

„Man nicht, aber du!“
„Wieso denn ich? Ich muss doch dann im Dunkeln einmal um das Bett rum!“

„Aber du hast das Fenster doch auch aufgemacht und lässt die Mücken rein.“
„Ich lasse die Mücken nicht rein!“

„Tust du wohl! Und mich stechen die dann!“
„Schatz, OK. Also. Weil ich dich so lieb habe, mache ich im Dunkeln heute abend das Fenster wieder auf, wenn du im Bett liegst, und stolpere um dich rum ins Bett zurück. OK? Bist du dann zufrieden?“

„Nee, weil bis dahin sind die Mücken eh schon alle drin!“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken: