Würde ich ja nicht machen!

Würde ich ja nicht machen!Meine Liebste und ich sitzen am liebevoll gedeckten Frühstückstisch. Es ist alles da: Orangensaft, frische Eier, leckere Brötchenbeläge in Hülle und Fülle…
Und das ganz Besondere daran: meine Liebste hat alles alleine gemacht, um mich zu überraschen. Toll! Nur die Brötchen selbst, die hat sie heute aufgebacken.

„Hmm, lecker! Frühstücken ist einfach wunderbar!“
„Ja Schatz, und vor allem so ein toller Frühstückstisch.“

„Habe ich gut gemacht, oder?“
„Ja, ausgezeichnet, dankeschön. Sehr gut.“

„Ich hab dich lieb.“
„Ich dich auch, Maus.“

„Soll ich dir mal ein Brötchen rüberreichen? Sind noch warm!“
„Oh ja, das da links bitte.“

[Meine Liebste reicht mir den Brötchenkorb.]

„Guten Appetit!“
„Danke, dir auch!“

[Ich liebe ja Roggen-Vollkorn. Das Brötchen ist noch lauwarm und dampft ein wenig beim Aufschneiden. Jetzt noch eine Scheibe von dem stinkigen Höhlenkäse drauf…]

„Willst du da jetzt etwa den Stinker drauflegen?“
„Ähm… Ja? Warum denn nicht?“

„Würde ich ja nicht machen.“
„Wieso denn nicht?“

„Also ich finde den Käse für dieses Brötchen zu herb.“
„Aber ich esse doch immer diesen Käse auf Roggen!“

„Nimm doch lieber etwas Süßes. Erdbeermarmelade oder so.“
„Süßes esse ich – wenn überhaupt – nur zum Schluss.“

„Mach es doch heute mal anders!“
„Ich will aber jetzt keine Marmelade!“

„Dann nimm Nutella.“
„Ich will doch aber lieber Käse!“

„Du solltest aber besser Nutella nehmen.“
„Kannst du dich denn nicht um DEIN eigenes Brötchen kümmern?“

„Na gut! Ich wollte dir ja nur etwas Gutes tun!“
„Manchmal bist du wirklich seltsam, Schatz.“

[Ich nehme also den Höhlenkäse, obwohl mich meine Liebste schon etwas verunsichert hat. Auf was für Ideen sie manchmal kommt! Ich sage ihr ja auch nicht, was sie essen soll und was nicht. Sie wird es sicher nur gut gemeint haben, was auch immer da in ihrem hübschen Köpfchen vorgegangen sein mag. Frauen…]

„Willst du jetzt reinbeißen?“
„Das hatte ich vor, ja, aber du lässt mich ja nicht!“

„Ich wollte dich doch nur…“

[Genussvoll beiße ich in das leckere, warme, knusprige Roggenbrötchen mit Höhlenkäse und kaue darauf herum.]

„Also irgendwie schmeckt das anders…“

„Ich habe es dir gesagt!“
„Komisch, irgendwie süßlich, dabei habe ich doch gar nicht…“

„ABER ICH HABE ES DIR GESAGT!“
„Schmeckt nach… SCHOKOLADE! Wie kann denn…“

„Naja, also…“
„HAST DU DAMIT WAS GEMACHT??“

„Die heißen Brötchen habe ich eben aus Versehen auf die Schoko-Croissants gelegt und dann...“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken:

Worum es eigentlich geht

Worum es eigentlich gehtMeine Liebste war heute einkaufen. Nachdem der Kühlschrank eine bedenkliche Leere erreicht hatte, war das auch mal wieder notwendig und ich bin froh, dass sie das übernommen hat. Prima, Kühlschrank wieder voll!

„Du, ich habe alles mögliche mitgebracht.“
„So? Fein, dann können wir ja wieder schlemmen.“

„Ich gehe ja nur ungern in diesen extra-Markt.“
„Warum? Ich finde den gut, die haben doch alles.“

„Weil das da immer so teuer ist.“
„Aber es ist ein schöner Laden.“

„Schon, aber woanders spart man Geld und bekommt auch seine Sachen.“
„Warum gehst du denn dann nicht woanders einkaufen?“

„Weil die beim extra die Treuepunkte haben.“
„Was?“

„Na Treuepunkte! Man bekommt da immer diese Aufkleber.“
„Ach ja. Ich lehne die immer ab, das ist sowieso alles Nepp.“

„Findest du? Warum?“
„Was kann man damit schon anfangen! Ein Glas Gurken umsonst?“

„Du Schatz?“
„Ja?“

„Wie viele Pfannen haben wir eigentlich?“
„Drei, soweit ich weiß. Wieso?“

„Haben wir auch eine Spiegelei-Pfanne?“
„Ähm, tja… DREI?“

„Nein, ich meine, NUR für Spiegeleier.“
„Schatz, worauf willst du denn hinaus??“

„Für die Treuepunkte bekommt man eine Spiegelei-Pfanne.“
„ACH! Und wie viele Treuepunkte braucht man da? Zweitausend?“

„Nein, man braucht zwanzig Stück!“
„Toll, wer lässt sich denn von so einem Blödsinn…“

„Ich habe schon zwanzig.“
„BITTE? Du hast diese Dinger gesammelt??“

„Natürlich! Ich wollte die Pfanne haben!“
„SCHATZ! Wir wohnen nicht im Louvre, unsere Schränke sind alle voll und wir haben doch drei Pfannen!“

„Aber nicht für Spiegeleier!“
„Na und?? Die kann man doch auch in jeder anderen…“

„Du versteht mal wieder gar nicht, worum es geht!“
„Ach, na da bin ich jetzt aber mal gespannt!“

„Wir brauchen eigentlich keine Pfanne.“
„Ach was! Und?“

„Ich habe jetzt diese Punkte und nun will ich auch was dafür.“
„Na schön! Gut! Und was gibt es da so zur Auswahl?“

„Pfannen.“
„NUR PFANNEN???“

„Ja ICH kann doch auch nichts dafür!“
„SCHATZ! Das ist doch total blöd jetzt!“

„ICH WILL ABER DIE PUNKTE EINLÖSEN!“
„DANN HOL DIR DOCH DIE OLLE PFANNE!!“

„Da muss ich aber dann noch 8,99 EUR zuzahlen.“
„Das darf doch wohl nicht… Schatz, bitte, mein Blutdruck…“

„Ist das denn ein guter Preis für so eine Pfanne?“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken:

Appetit auf was Leckeres

Appetit auf was LeckeresFeierabend, endlich. Ich bin schon gespannt, was sich meine Liebste für heute abend ausgedacht hat. Sie fragt mich mit ihrem hinreißenden Lächeln.

„Du, was wollen wir denn jetzt machen?“
„Vielleicht essen wir erstmal was, ich hab riesen Hunger.“

„Ja, das ist eine gute Idee. Was denn?“
„Worauf hast du denn Appetit?“

„Hm. Ich weiß nicht. Wollen wir nicht Einkaufen fahren?“
„Einkaufen?? Wir haben den Kühlschrank doch voll!“

„Ja, aber ich möchte WAS RICHTIGES essen.“
„Was Richtiges, ach so, ja… Und WAS ist richtig?“

„Ich weiß auch nicht.“
„Wir haben Brot, wir können essen gehen, wir können Essen bestellen oder ich koche was.“

„Du willst doch jetzt nicht ernsthaft was kochen!“
„Warum denn nicht?? Warauf hast du denn Hunger?“

„Irgendwas leckeres.“
„Ja Schatz, das habe ich mir schon gedacht; also nicht kochen. Essen gehen?“

„Wohin denn? Außerdem waren wir gestern grade essen.“
„Na und? Du wolltest doch…“

„Wir geben viel zu viel Geld fürs Essen gehen aus!“
„Ja aber…“

„Also wenn, dann hier irgendwas in der Nähe.“
„Ich brech zusammen. Also gut. Wie wärs mit Max Bistro? Oder dem Wirtshaus?“

„Alles außer dem Max und dem Wirtshaus.“
„Nee war klar… also noch ein Versuch: Ambiente?“

„Können wir nicht mal irgendwo hingehen, wo wir noch nicht waren!?“
„Mann Schatz, du machst mich echt wahnsinnig!“

„Du kennst dich doch hier viel besser aus, also was denn nun!“
„Ich.. du… OK. Hier die Straße hoch in den kleinen Eckladen?“

„Stimmt, da waren wir noch nicht. Was gibt´s denn da so?“
„WAS LECKERES!“

„Gut. Oder nein, nicht gut…“
„WAS???“

„Ich kann jetzt nicht, gleich kommt Verliebt in Berlin auf Sat1.“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken:

Eis für zwei

Eis für zweiEs ist ganz schön warm draußen und drinnen; genau die richtige Zeit für ein kaltes Eis nach Feierabend. Es ist aber schon spät geworden.

„Du, wir wollten doch Eis holen.“
„Ja Schatz, aber das war vor zwei Stunden.“

„Heißt das, dass wir jetzt kein Eis mehr holen wollen?“
„Nein, aber der Simonetti hat jetzt bestimmt schon zu.“

„Du wolltest Eis bei Simonetti holen?“
„Ja, warum denn nicht?“

„Bei dem schmeckt das Eis so komisch.“
„Also meins war bisher immer in Ordnung.“

„Hm. Naja aber der hat ja eh schon zu jetzt.“
„Das sagte ich ja. Trotzdem hätte ich gerne eins gehabt.“

„Wir hätten ja früher losgehen können.“
„DAS ist richtig, Schatz! Aber du konntest ja nicht eher!“

„Wenn du gesagt hättest, dass wir Eis holen wollen, dann hätte ich eine Arbeitspause gemacht.“
„Aber ich habe doch gesagt, dass ich ein Eis möchte!“

„Aber nicht, dass wir zu Simonetti gehen müssen!“
„Versteht sich das denn dann nicht von selbst?“

„Nein.“
„Und das Eis kommt also von ganz alleine von Simonetti zu uns, oder wie?“

„Haha. Wir hätten ja auch Eis von McDonalds holen können. Da ist die Soße so lecker.“
„Ja aber Schatz, wir haben doch eine Eisdiele vor der Tür und zu McDonalds müssen wir fahren…“

„Ja, aber der Simonetti hat doch zu.“
„Hatte er aber vor zwei Stunden noch nicht.“

„Holen wir jetzt Eis von McDonalds?“
„Na gut, warum nicht. Fahren wir also.“

„Ach nee, bis wir von McDonalds wieder hier sind, ist das Eis schon geschmolzen.“

Kopfschüttel…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...
Diesen Blogartikel verlinken: