Das Babythema ließ meine Liebste – Tante in spe – gar nicht mehr los. Es beeinflusst mittlerweile sogar ihr Shoppingverhalten. Neulich kam sie vom Einkaufen heim und hatte was „Klitzekleines“ dabei:

„Schau mal, ist das nicht süß!“
„Hmm… Wer zieht denn freiwillig einen rosa Schneeanzug mit Öhrchen an?“

„Na Susis Baby! Im Winter ist es bestimmt kalt und so eine kleine Maus braucht doch was Warmes.“
„Ja, aber Öhrchen am Schneeanzug sind dem Baby bestimmt auch peinlich.“

„Quatsch. Das ist dem Baby doch völlig egal.“
„Dann hättest du auch was weniger peinliches kaufen können.“

„Der Babyladen hatte Ausverkauf und es gab nur noch zwei Schneeanzüge.“
„Bist du nicht ein bisschen früh dran?“

„Wieso?“
„Der Winter ist noch furchtbar lang hin. Hast du mal mit Susi gesprochen, ob und was sie überhaupt brauchen?“

„Nein, das soll doch eine Überraschung sein.“
„Mag Susi überhaupt rosa Sachen für ihr Kind?“

„Wieso? Alle kleinen Mädchen haben rosa an!“
„Also ich finde, dass man die Kleinen ja nicht von Geburt an auf eine Farbe festlegen sollte. Dann ist ja klar, dass sie später schon so geprägt sind.“

„Hätte ich denn einen blauen Schneeanzug kaufen sollen?“
„Wieso nicht? Dem Baby wird’s ja egal sein.“

„Dann sagt jeder ‚Oh, was für ein niedlicher Junge!‘, dabei ist es doch ein Mädchen.“
„Susi kann’s ja erklären. Aber wäre nicht auch eine neutrale Farbe gegangen? Gelb zum Beispiel?“

„Gelb? Willst du die Kleine zu einem Teletubby machen??“
„Wieso, gelb ist doch eine schöne Farbe.“

„Aber doch nicht für einen Babyschneeanzug!“
„Dann eben grün.“

„Das ist ja noch schlimmer! Da würde es mich nicht wundern, wenn das Kind traumatisiert wird!“
„Also ich wäre auf jeden Fall mit rosa traumatisiert.“

„Jetzt hab ich auf jeden Fall einen rosa Schneeanzug gekauft, und Susi wird sich bestimmt drüber freuen.“
„Vielleicht wird sie später aber auch über die rosa Hölle fluchen, die du ihr da eingebrockt hast. Stell dir mal vor: rosa Püppchenwagen, rosa Fahrrad, rosa Teller, rosa Schuhe…“

„Ach Schatz, du übertreibst. Ich schenk ihr dann auch mal was in anderen Farben.“
„Ja, aber stell dir mal vor, jeder schenkt am Anfang schon was in rosa…“

„Mein Gott, die Kleine wird’s überleben. Wenn sie groß ist, kannst du ihr ja sagen, dass du damals alles versucht hast, um ihr den ersten Schneeanzug in einer anderen Farbe zukommen zu lassen, aber die böse Tante war damals eben stärker.“
„Gut, mach ich. Wird es denn eigentlich überhaupt ein Mädchen?“

„Das weiß Susi noch nicht, dafür ist es doch noch viel zu früh.“

Kopfschüttel…