Ich weiß nicht, ob’s nur mir so geht, aber ich finde es furchtbar nervig, wenn Lieder im Radio nicht komplett gespielt werden, weil der Moderator am Anfang oder Ende sein inhaltsleeres Geplapper loswerden muss. Meiner Liebsten macht das auf jeden Fall weniger aus. Eigentlich macht sie sich insgesamt wenig aus Musik – das hat sie mir neulich eindrucksvoll demonstriert, als Sie anfängt:

„Schaaaaatz, sollten wir nicht mal neu tapez…“
„Pssssst!!!“ [Ich höre mir wie gesagt gerade etwas Musik an]

„Was denn? Denkst du grade nach?“
„Nein, aber gerade läuft ein sehr schönes Lied im Radio, wie du hörst.“

„Ich dachte, wir könnten mal neu tapezieren.“
„Pssssst!!!“

„So eine orangene Tapete vielleicht… Was hältst du von orange?“
„Schatz, können wir das in drei Minuten besprechen? Da läuft gerade ‚Wish you were here‘!“

„Ah, das kenn ich. Ist das nicht von Eric Clapton?“
„Nein, um Gottes Willen! Das ist von Pink Floyd!“

„Von denen ist auch das eine Lied… wie heißt es doch… Es geht so: Da-da-da Da-da-da Da-da-dadadadadaaa und dann ist noch eine Gitarre dabei.“
„Nie gehört. Vermutlich verwechselst du da was. Aber jetzt lass mich doch noch dieses eine Lied fertighören.“

„Gut.“ [Nach einer kurzen Pause:] „Duuu… kannst Du dabei mal über die Tapeten nachdenken?“
„Nein, weil ich mich auf das Lied konzentriere!! Psst!“

„Highway to Hell! So heißt das Lied, das ich gesucht habe!“
„Aber das ist doch nicht von Pink Floyd! Das ist von AC/DC!“

„AC/DC… hmm… kenn ich die?“
„Na ja, wenn du das Lied kennst – aber doch nicht Pink Floyd! Hör dir doch mal das Lied an, das da gerade läuft, das ist doch ein ganz anderer Stil!“

„Orangene Tapeten wären übrigens auch ein ganz anderer Stil. Ob unsere Möbel dazu passen?“
„Schatz, lass mich doch bittebitte das Lied in Ruhe fertighören!“

„Ja ja, schon gut.“
„Ach, jetzt plappert dieser idiotische Moderator auch noch rein… Kann man doch vergessen. Es ist eigentlich ein Verbrechen, so ein Lied nicht komplett zu spielen.“

„Wieso denn? Ist doch nur ein Lied.“
„Was? Schatz, das ist ‚Wish you…‘“

„Ja, ja, das hast du schon mal gesagt. Aber du kennst es ja auch schon, also ist es doch nicht so schlimm. Wie fändest du denn grün? Das wär mal mutig, oder?“
„Also vor so einem zentralen Werk der neueren Musikgeschichte sollte man schon etwas ehrfürchtiger sein und nicht mit grünen Tapeten kommen!“

„Grün also eher nicht… Bei orange weiß ich aber nicht, ob die Möbel…“
„Weißt du, Schatz, wenn einem das Werk so einer großen Band egal ist, also dann kann einem auch die Tapetenfarbe egal sein.“

„Es ist dir also egal, welche Farbe unsere Tapeten haben? Ich könnte also auch schwarz nehmen?“
„Ja mein Gott… die alten Tapeten sind doch noch gut! Das ist doch ein zeitloses Muster.“

„Schwarz wäre aber auch zeitlos.“
„Ist halt gut für Depressionen…“

„Also doch orange, das wirkt aufhellend und macht die Räume größer.“
„Aber wenn wir neu tapezieren, müssen wir alle Möbel wegrücken! Das ist doch alles unnötig! Ich hab außerdem gar keine Lust zum Tapezieren!“

„Ach das ist der Grund! Lieber die ganze Zeit rumsitzen und Musik hören!“
„Ich wollte EIN Lied komplett hören – mehr nicht!“

„Hmm… und wenn ich dich beim Tapezieren in Ruhe Musik hören lasse?“

Kopfschüttel…