Meine Liebste ist mit ihrem Auto auf dem Weg zu einer 3-tägigen Fortbildung und hat noch gut 2 Stunden Fahrzeit vor sich.
Das ist mir klar, als ich am Abend nach Hause komme und daher beschließe ich, sie mal anzurufen und zu fragen, wie es ihr so geht und ob sie gut durchkommt.

„Hallo??“
„Hallo Süße, hier ist…“

„Schatz, bist du das??“
„Ja, ich bin´s.“

„Warte mal, ich muss dich lauter machen!“
„-„

„Sag jetzt mal was!“
„Ähm, Eins, Zwei, Drei, Test… Eins, Zwei…“

„Was??“
„TEST, TEST!“

„Ah, jetzt geht´s! Hallo??“
„Ja, ich bin noch da.“

„Weißt du, ich hatte hier nämlich alles verstellt!“
„Aha, und warum?“

„Warum was?“
„Warum hast du, ähm… Ach egal, vergiss es besser…“

„Wieso, was ist denn??“
„Nichts, lass mal, ich frage mich nur, wie man…“

„Was fragst du dich?? Du bist schon wieder so leise!“
„Ich bin nicht leise, deine Freisprecheinrichtung ist leise!“

„Sag noch mal was jetzt, ja?“
„Himmel… Eins, Zwei, Drei, Test…“

„Weiter bitte!“
„Eins, Zwei, Drei, Vier, Test, Test…“

„Schon besser, aber was redest du denn da eigentlich??“
„Ich rede gar nicht, ich zähle.“

„Kannst du nicht mal was Vernünftiges sagen??“
„Ich dachte, du wolltest deine Anlage da richtig einstellen?“

„Welche Anlage denn??“
„Deine Freisprechanlage.“

„Was?? Was hast du gesagt??“
„DEINE FREISPRECHANLAGE!!“

„Was ist damit??“
„Liebste, kannst du mich nun hören oder nicht?!“

„Geht so, sprich ruhig weiter.“
„Ich kann aber nicht weitersprechen!“

„Kannst du nicht??“
„Nein, weil ich ja noch gar nichts gesagt habe!“

„Warum rufst du denn an, wenn du gar nichts sagen willst!?“
„Ich will ja was sagen!“

„Was denn??“
„Ähm…“

„Hallo??“
„Ja, ich bin noch da.“

„Was??“
„ICH BIN NOCH DA!“

„Was wolltest du denn nun sagen??“
„Ich wollte eigentlich nur mal fragen, wie es dir geht!“

„Gut!“
„-„

„-“
„-„

„Schatz?“
„Ja, ich höre.“

„Du hörst??“
„Vielmehr warte ich darauf, ob du noch was sagst!“

„Wieso, was soll ich denn sagen??“
„Na ja, ich meine, mehr hast du nicht zu sagen??“

„Hä??“
„Ich frage, wie es dir geht, und du sagst: gut!?“

„Was willst du denn hören?? Wie geht es dir denn??“
„Mir??“

„Ja, dir!“
„Mir geht es auch gut.“

„-“
„-„

„OK, ich rufe dann noch mal an, wenn ich da bin, ja?“
„Ja…“

„Dann können wir in Ruhe telefonieren.“
„Wir könnten aber auch jetzt in Ruhe telefonieren, wenn…“

„…wenn was??“
„…wenn deine Freisprecheinrichtung lauter wäre!“

„Meine Freisprecheinrichtung ist völlig in Ordnung!“
„Und warum hörst du mich dann nicht?“

„Was??“
„WARUM HÖRST DU MICH DANN NICHT??“

„Also an der Freisprecheinrichtung liegt das nicht.“
„Und woran dann?? Spreche ich so undeutlich, oder was??“

„Nein, nein, du sprichst ausreichend deutlich.“
„Und was stimmt dann nicht??“

„Ich kriege das Radio irgendwie nicht leiser!“

Kopfschüttel…