Meine Liebste steht schon in der offenen Haustür und warten auf mich, als ich am Abend nach Hause komme.
Das ist gewöhnlich selbst dann nicht der Fall, wenn ich klingele oder mich sonstwie mit einem besonderen Grund angekündigt habe…
Also: was ist da los??

„Hallo Schatz, komm doch rein!“
„Hallo Süße, na? Warum stehst du hier?“

„Ich habe auf dich gewartet.“
„Aha. Und?“

„Was und?“
„Naja, wieso wartest du auf mich hier?“

„Ich habe dein Auto gesehen, als du gekommen bist.“
„Ach so, schön. Ich dachte schon, es sei irgendwas.“

„Was soll denn sein?“
„Naja, du stehst ja sonst nicht in der Tür, wenn ich komme…“

„Heute aber schon, und außerdem bin ich schon fertig.“
„Fertig? Womit??“

„Na wir können sofort los, meine ich.“
„Wir? Wohin denn?? Habe ich da was vergessen??“

„Wir wollten doch neue Kissen kaufen fürs Gästezimmer?“
„Ja, aber doch nicht heute, oder??“

„Warum denn nicht heute??“
„Och Schatz, ich hatte einen echt anstrengenden Tag und…“

„Komm, das dauert doch nicht lange. Geht ganz schnell!“
„Muss das sein? Können wir das nicht am Wochenende machen?“

„Nein, das muss heute sein.“
„Wieso denn heute??“

„Weil wir Besuch kriegen.“
„Was?? Besuch?? Wen denn??“

„Steffi kommt nachher noch.“
„Steffi?? Und was will die hier?? Mitten in der Woche??“

„Wir haben eben was zu bereden, darum.“
„Und da muss sie gleich bei uns übernachten??“

„Dafür hat man doch ein Gästezimmer, oder??“
„Und was ist mit Rainer? Kommt der auch mit?“

„Nee, wohl kaum.“
„Wieso, was ist denn?“

„Deswegen kommt Steffi ja.“
„Weswegen??“

„Wegen Rainer.“
„Wieso, was ist denn mit Rainer??“

„Er hat Steffi ganz mies behandelt, der ist ganz böse!“
„Wie bitte?? Rainer ist eine Seele von Mensch!?“

„Offensichtlich nicht! Auf jeden Fall bleibt Steffi hier.“
„Ähm… Moment mal, soll das heißen, dass…“

„Ich habe ihr gesagt, dass sie bleiben kann, solange sie will.“
„Liebste! Sind wir hier das Hotel der guten Hoffnung, oder was??“

„Ich will ihr aber helfen und du machst mit!“
„Erst werde ich mal Rainer anrufen, und dann sehen wir weiter!“

„Nein, du rufst nicht Rainer an!“
„Wieso denn nicht??“

„Weil der böse war!“
„Ich werde mir doch wohl mal seine Version anhören dürfen??“

„Nee, hinterher schlägst du dich noch auf seine Seite!“
„Hallo?? Du schlägst dich doch auch auf Steffis Seite??“

„Das ist ja wohl auch selbstverständlich!“
„Was hat Rainer denn angeblich wieder gemacht??“

„ANGEBLICH?? Siehst du, es geht schon los! Männer!!“
„Nichts geht los, ich will doch nur wissen, was…“

„Du bist genauso doof, wie Rainer!“
„Aber was ist denn überhaupt passiert und…“

„Ich fahre alleine Kissen kaufen!“
„Warum das denn jetzt plötzlich??“

„Und ich bringe zwei mehr mit!“
„Zwei mehr??“

„Die kannst du dann Rainer geben.“
„Rainer?? Was soll Rainer denn mit zwei blöden Deko-Kissen??“

„Die sind ja auch mehr für dich, du Blödmann.“
„Für mich??“

„Damit du es heute in seinem Gästezimmer gemütlich hast!“

Kopfschüttel…