Meine Liebste und ich haben mitten in der Woche einen Tag frei, das kommt selten vor!
Also sitzen wir nun am späten Mittag in der Küche und überlegen, was wir mit dem restlichen Tag anfangen.
Heute könnten wir mal Sachen machen, zu denen wir an anderen Tagen nie kommen!
Mal sehen, ob die Liebste einen Wunsch hat…

„Schatz, was unternehmen wir denn nun heute Schönes?“
„Hm, keine Ahnung, Süße; hast du eine Idee?“

„Habe ich, aber zuerst einmal habe ich Hunger!“
„Aha, ja. Gut. Wollen wir vielleicht mal was ZUSAMMEN kochen?“

„Gute Idee, aber ich glaube, ich brauche heute was Schmieriges.“
„Was Schmieriges??“

„Ja, irgendetwas Ungesundes, Schmieriges, Böses!“
„Ähm… Und was schwebt dir da so vor?“

„Ich habe schon ewig keinen Hot Dog mehr gegessen!“
„Hot Dog? So ein Ding mit Würstchen drin und Zwiebeln und so?“

„Jaaaaa, SOWAS könnte ich jetzt gut verdrücken!“
„Das, ähm… Ist für deinen Geschmack eher etwas ungewöhnlich…“

„Ja, normalerweise esse ich ja solche Sachen auch gar nicht.“
„Aber heute schon?“

„Heute würde ich einen Hot Dog essen wollen, ja!“
„Naja, warum nicht… Allerdings wüsste ich gar nicht, wo…“

„Ich schon, ich schon! Lass uns los, ist nicht weit.“
„Du weißt, wo man Hot Dogs kriegt?“

„JEPP!“
„Na gut, dann… Willst du fahren oder soll ich?“

„Ich fahre, kein Problem.“
„Schön, na dann los!“

„Warte, ich muss noch die große Tasche holen.“
„Tasche? Was für eine Tasche??“

„Die liegt irgendwo im Haushaltsraum.“
„Ähm, Liebste, wie viele Hot Dogs willst du denn kaufen??“

„Öhm, maximal zwei, würde ich mal sagen.“
„Und wofür brauchst du dann eine Tasche??“

„Ja für die Hot Dogs natürlich nicht, du Dummerchen!“
„Wofür denn dann??“

„Weil wir dann doch keine kaufen brauchen?“
„Eine Tasche??“

„Ja, wir nehmen einfach unsere mit, das geht doch, oder?“
„Ähm…“

„Oder sagen die was, wenn man seine eigene Tasche mitbringt?“
„Wer sagst was? Wie? Was??“

„Schatz, wir wollen doch Hot Dogs essen oder nicht?“
„Ja, eben gerade das verwirrt mich ja!?“

„Du meinst, dass eine Tasche vielleicht gar nicht ausreicht?“
„Also Moment mal, zunächst…“

„Stimmt, du hast da sicher Recht.“
„Womit??“

„Wir sollten zusätzlich noch einen Wagen nehmen.“
„Für die Hot Dogs??“

„Nee, für IKEA! So, und jetzt mach den Mund zu und komm.“

Kopfschüttel…