Meine Liebste sitzt an ihrem Laptop, als ich am Abend nach Hause komme.
Schon bei Betreten des Arbeitszimmers sehe ich sofort, dass die Liebste zwar konzentriert, aber mit einem Lächeln im Gesicht vor dem Bildschirm sitzt; was sie da wohl wieder macht!?

„Hallo Schatz!“
„Nabend Süße, na? Alles klar bei dir?“

„Alles klar, ja.“
„Und? Was machst du da Schönes?“

„Ich bin hier bei eBay.“
„Ach ja?? Wonach suchst du denn?“

„Ich suche nichts.“
„Aha, nichts. Das ist, ähm… Also guckst du nur mal so, ja?“

„Nee, nee, ich suche nichts!“
„Ähm… Also kaufst du auch nichts?“

„Das weiß ich noch nicht, so toll sind die Ergebnisse nicht.“
„Liebste, entschuldige, ich verstehe kein Wort!?“

„Weil ich doch mit Tina gesprochen habe.“
„Mit Tina??“

„Sie sagt, man könne bei eBay die verrücktesten Sachen finden.“
„Da muss ich ihr ausnahmsweise mal Recht geben…“

„…und man soll mal nach komischen Wörtern suchen, sagt sie.“
„DAS hört sich allerdings sehr nach typisch Tina an!“

„Sie hätte da schon tolle Schnäppchen machen können, sagt sie.“
„Ja…“

„Und das mache ich jetzt auch.“
„Ja, aber… Ich dachte, du suchst gar nichts??“

„Doch, ich suche NICHTS! Hier!“

[Jetzt erst verstehe ich, was die Liebste meint; sie sucht bei eBay nach dem Wort „nichts“… Die Ergebnisliste enthält tatsächlich sehr unterschiedliche Gegenstände, angefangen bei String Tangas (ein Hauch von Nichts) über Kishon-Bücher (Abraham kann nichts dafür) bis hin zu Bremsenreiniger (nichts reinigt besser) ist allerhand vertreten…]

„Ist das nicht toll??“
„Ähm… Willst du meine ehrliche Meinung dazu hören?“

„Eigentlich nicht, kenne ich sowieso schon.“
„Tja, dann, ähm, viel Spaß beim, ähm…“

„Spaß, ja, Spaß! Moment…“

[Die Liebste sucht bei eBay nach „Spaß“… Die Ergebnisliste überrascht mich, denn ich hätte jetzt nicht unbedingt Strickhefte und Gummipuppen für die Frau erwartet…]

„Haha, ist das nicht lustig??“
„Liebste, ich glaube, du verbringst zu viel Zeit mit Tina…“

„Wonach möchtest du denn mal suchen?“
„Das muss jetzt wirklich nicht sein, danke…“

Wirklich! Sehr gutes Stichwort, Moment…“

[Die Liebste tippt „wirklich“ ein… Chilischoten, Küchenmesser, Einmachgläser, ein Buch (Titel: ist mein Hintern wirklich so dick?) sowie mehr als 7.000 weitere Ergebnisse… Und die Liebste hüpft freudig auf ihrem Stuhl herum und klatscht in die Hände… Gott, warum bleibt mir eigentlich nichts erspart!?]

„Guck, ein WIRKLICH schickes Hemd, möchtest du das haben?“
„Nein, aber danke, dass du gefragt hast…“

„Macht nichts, für dich habe ich schon was anderes gefunden.“
„Was anderes??“

„Ja. Ich suche ja schon länger.“
„Und was hast du für mich gefunden??“

„Das soll eine Überraschung werden.“
„Ich HASSE Überraschungen, vor allem, wenn sie was mit Tina zu t…“

„Quatsch, ich habe das passende Stichwort eingeben, und zack!“
„Was denn für ein Stichwort??“

[Klick]

„So, und jetzt darfst du raten, was ich für dich ausgesucht habe!“

Kopfschüttel…