Meine Liebste ist noch nicht zuhause, als ich am Abend in die Wohnung komme. Sie ist heute auf einer Weiterbildung in Walsrode gewesen und wahrscheinlich ist es etwas später geworden. Noch während ich meine Jacke aufhänge, klingelt das Telefon; und instinktiv weiß ich schon, wer das jetzt sein wird…

„Hallo Schatz, ich bin´s!“
„Hallo Süße, schön, dass du anrufst.“

„Was? Wie bitte?“
„SCHÖN, DASS DU ANRUFST!“

„Ich verstehe dich nicht, was?“
„Fahr langsamer!“

„Hörst du mich??“
„DU SOLLST LANGSAMER FAHREN!!“

„Langsamer??“
„JA, LANGSAMER! LANGSAMER ALS 380!“

„Ich fahre nicht 380, das geht ja gar nicht!“
„Ach, wirklich??“

„Ich fahre nur 340!“
„Ha-ha, SEHR WITZIG!“

„Ich wollte nur sagen, dass ich jetzt nach Hause komme.“
„Das ist schön, aber du sollst vorsichtig fahren.“

„Ich will doch aber ganz schnell bei dir sein!“
„Das freut mich, aber auf 5 Minuten kommt es nicht an.“

„Was? Was hast du gesagt?“
„AUF 5 MINUTEN KOMMT ES NICHT AN!“

„Ich komme nicht in 5 Minuten an, das schaffe ich nicht!“
„Nein, ich sagte…“

„Jetzt drängel mich doch nicht, schneller kann ich nicht!“
„Du sollst dir ja auch Zeit lassen!“

„Ich soll den Streit lassen??“
„Nein, Herr Gott nochmal, du sollst…“

„Wer streitet denn?? Ich wollte doch nur Bescheid sagen!“
„FAHR DOCH BITTE LANGSAMER, das ist doch total doof so!“

„Ich bin nicht doof!“
„Das habe ich auch nicht gesagt!“

„DU BIST DOOF!“
„Komisch, DAS war jetzt laut und deutlich zu verstehen!“

„Das können wir gerne machen!“
„WAS KÖNNEN WIR MACHEN!?“

„Nachher noch Weggehen, hast du doch eben vorgeschlagen!?“
„Ich sagte VERSTEHEN, nicht WEGGEHEN!“

„Was denn verstehen??“
„Liebste, können wir das jetzt bitte beenden?“

„Das vergiss mal, ich komme schön nach Hause!“
„Was??“

„Ich werde ganz bestimmt nicht wenden!“
„Sag mal, du willst mich doch verarschen, oder!?“

„Du willst mich verarschen??“
„Nein, DU MICH! NICHT ICH DICH!!“

„NICHT ICH DICH??“
„DOCH, DU MICH! HAST DU DAS JETZT VERSTANDEN!?“

„Ich verstehe kein Wort, was meinst du denn??“
„Himmel, ich kriege einen Nervenzusammenbruch, diese Frau, ich…“

„Was? Ich verstehe dich nicht!?“
„Ach, ich sprach auch nur mit mir selbst…“

„Mit wem??“
„BIS GLEICH SCHATZ, AUF WIEDERSEHEN!“

„Willst du schon auflegen??“
„JA! ICH – WILL – AUFLEGEN – JA – AUFLEGEN!“

„Na schön, aber eines muss ich dir schnell noch sagen!“
„Und was?“

„Isabelle versteht dich auch nicht!“
„Wer ist bitte Isabell??“

„Die sitzt hier neben mir, wir fahren zusammen!“
„Ähm, da sitzt noch jemand neben dir??“

„Ja, und sie schüttelt die ganze Zeit mit dem Kopf!“
„Warum sagst du mir das denn nicht!?“

„Kann ich vorher ahnen, dass du dich so aufführst??“

Kopfschüttel…