Meine Liebste und ich sind an diesem November-Sonntag auch am frühen Nachmittag noch nicht so richtig wach; dennoch: eigentlich ist es ein ganz schöner Tag.
Trotzdem ist das Sofa für mich heute der ideale Platz, um den Rest des Tages zu verbringen.

„Du, Schatz?“
„Ja, Süße?“

„Ich dachte mir, wir machen einen Spaziergang.“
„Aha.“

„Draußen ist schönes Wetter.“
„Naja, geht so…“

„Wollen wir los?“
„Ich weiß nicht…“

„Du sitzt schon den ganzen Tag da rum!“
„Ja, und ich bin hier sehr zufrieden.“

„Hast du denn keine Lust, nach draußen zu gehen?“
„Naja, wenn ich es mir recht überlege, also…“

„Schön! Dann lass uns gehen!“
„Nein, nein, ich meinte das eigentlich anders, also…“

„Du gehst doch gerne mit mir spazieren, oder?“
„Ja, schon, aber…“

„Prima. Ich nehme mir einen Schal mit.“
„Och Schatz, muss denn das wirklich sein, ich meine…“

„Sag doch einfach, wenn du keine Lust hast!“
„Ich habe keine Lust.“

„Ach was, wenn wir erst mal unterwegs sind, kommt das schon!“
„Warum fragst du mich denn dann überhaupt??“

„Ich dachte, dass du was anderes antwortest.“
„Also nochmal: ich möchte hier heute einfach sitzen bleiben.“

„Kannst du ja auch.“
„Danke.“

„Wir sind ja in einer Stunde wieder da.“
„Liebste, kannst du nicht eine deiner Freundinnen, ich meine…“

„Soll das heißen, du willst nicht mit MIR spazieren gehen??“
„Nein, das soll nur heißen, dass du HEUTE jemand anderes…“

„Das finde ich ja jetzt total doof!“
„Ich wollte ja bloß einen Vorschlag machen!?“

„Als wir uns kennengelernt haben, war das nicht so!“
„Was!“

„Da hast du nicht einfach nur auf dem Sofa rumgesessen!“
„Wie bitte??“

„Wenn ich spazieren gehen wollte, warst du Feuer und Flamme!“
„Schatz, es geht doch NUR um heute, eine Ausnahme sozusagen!“

„Mir geht es ja auch nur um heute!“
„Man kann doch mal unterschiedlicher Meinung sein, oder??“

„Was hat denn das jetzt mit Meinungen zu tun??“
„Naja, ich meine, so Lust, Laune, Motivation und so!“

„Willst du damit sagen, dass ich dich demotiviere??“
„Nein, ich will heute einfach auf dem Sofa rumlümmeln, sonst nichts!“

Blödmann!“
„Nervensäge!“

„Spielverderber!“
„Geh doch spazieren, wer hindert dich denn!?“

„Du!“
„Ich?? Da! Da ist die Tür, geh!“

„Aber du willst ja nicht, dass wir spazieren gehen!“
„Richtig! Das sagte ich bereits mehrfach!“

„Gut, dann bleib eben da sitzen.“
„DANKE!!“

„Mir ist aber langweilig…“
„Himmel, Schatz, du machst mich echt wahnsinnig…“

„OK, schön. Dann rufe ich jetzt Tine und Birgit an.“
„Genau. Braves Mädchen.“

„Bei Susi habe ich mich auch schon lange nicht mehr gemeldet…“
„Ruf sie alle an, sehr gute Idee.“

„Meinst du das ernst??“
„Ja, warum denn nicht?“

„Ich hätte gedacht, dass dir das nicht passt…“
„Nee, nee, ich halte das für eine sehr gute Idee.“

„Prima.“
„Gut.“

„Haben wir denn genug zu trinken?“
„Was? Wofür??“

„Na, wenn ich die alle zu uns einlade jetzt?“
„Was?? HIER HIN?? Du willst die ganzen Weiber alle HIER HIN…“

„Du hast doch gesagt, dass sei eine gute Idee!“
„Moment mal, ich dachte dass du mit denen spazieren gehen willst??“

„Nee, wieso?“
„Weil, weil…“

„Gib mal das Telefon bitte…“
„Aber Schatz, warte, Moment…“

„Gut, dass du nicht spazieren gehen wolltest! Danke!“

Kopfschüttel…