Während die Liebste unter der Dusche steht, kein Haar-Shampoo mehr hat und meins als Alternative energisch aus mir bislang unbekannten Gründen abgelehnt hat, muss ja nun aber trotzdem irgendeine Lösung gefunden werden. Die Haare sind nass und ganz ohne Shampoo kann es ja nun nicht weitergehen!

„Dein Shampoo nehme ich nicht!“
„Schatz! Mein Shampoo wird wohl ausnahmsweise Mal gehen!“

„Nein!“
„Ist doch deine Schuld, wenn du jetzt keins mehr hast!“

„Ich habe ja noch welches.“
„Wie bitte??“

„Da in meinem Korb, da sind noch welche.“
„Und warum nimmst du dann keins davon??“

„Weil die jetzt alle nicht passen.“
„Was?? Was passt denn da nicht??“

„Das eine ist Anti-Schädigung und das andere mit Spülung.“
„Aha.“

„Und das da hinten ist mit Silikon drinne.“
„Es gibt Shampoo mit Silikon??“

„Natürlich!“
„Was wäscht man denn damit, also ich meine…“

„Du bist so doof!“
„Was denn!?“

„Das ist für die Haare!“
„Ach so, also kann man damit nicht die Dusche verfugen??“

„Männer!“
„Pff!“

„Ihr habt doch wirklich von sowas überhaupt keine Ahnung!“
„Das ist ja auch Blödsinn, da steigt ja keiner durch!“

„Du nicht, das stimmt!“
„Und warum darf es jetzt nicht dieses Silikon-Zeugs sein?“

„Weil das nicht gut ist für die Haare.“
„Und warum steht es dann hier rum??“

„Ich wollte es nicht wegwerfen, das war schließlich sauteuer!“
„Ja, aber…“

„Ach! Gib mir doch bitte mal das in der grünen Flasche da, ja?“
„Bitte sehr…“

[Meine Liebste öffnet die grüne Shampooflasche (Markenprodukt), drückt einmal auf den Bauch der Flasche und macht den Verschluss sofort wieder zu…]

„Das geht leider nicht…“
„Ähm… Und warum nicht?? Ist da vielleicht auch Gummi drin??“

„Nee, das ist ein super Shampoo ohne Zusatzstoffe und so.“
„Aha. Und, ähm…“

„Aber das kann ich nicht nehmen.“
„Ich sollte ja besser nicht fragen, aber… WARUM NICHT??“

„Das passt jetzt vom Duft her nicht.“
„Aber…“

„Das beißt sich mit meiner Spülung! Hier, riech mal!“
„Riecht halt nach Shampoo…Äh, Spülung; oder was weiß ich…“

„Du bist so doof!! Das ist Zitrone, das andere Vanille!“
„Wieso? Passt doch!?“

„Passt NICHT! Und wenn ich die Spülung einfach weg lasse??“
„Um Himmels Willen, bloß das nicht!!“

„Warum nicht??“
„Keine Ahnung, ich dachte, das käme dir vielleicht entgegen…“

„Was rede ich überhaupt noch mit dir…“
„Du hast mich doch gerufen, oder nicht!?“

„Ja, aber nicht, damit du mir sinnlose Tipps gibst!!“
„Ach nee! Und was erwartest du jetzt von mir, bitte schön??“

„Weiß ich nicht.“
„Himmel!“

„Ich nehme jetzt das grüne da und lasse die Spülung weg. So!“
„Prima, dann kann ich ja wieder gehen, oder?“

„Nein.“
„Und wieso nicht??“

„Weil ich dir den Unterschied zeigen will.“
„Welchen Unterschied??“

„Wie meine Haare ohne Spülung aussehen.“
„Und kannst du mir das nicht auch später zeigen??“

„Nein.“
„Und wieso nicht??“

„Dieser Prozess dauert eine Stunde ungefähr.“
„Eine Stunde??“

„Na mit Föhnen und so?“
„Ich warte doch jetzt hier nicht eine Stunde!“

„Warum nicht? Was machst du denn??“
„Weiß nicht, ich mache… Ich mache halt irgendwas!“

„OK, tust du mir dann noch einen Gefallen?“
„Nein.“

„Oh bitte, bitte!“
„Ich fahre NICHT für dich Shampoo kaufen, vergiss es!“

„Sollst du ja auch gar nicht!?“
„Ich dachte schon…“

„Du wüsstest ja gar nicht, was du da nehmen sollst!“
„Na schön, da bin ich ja beruhigt…“

„Aber die passende Spülung könntest du mir schnell holen!“

Kopfschüttel…