Meine Liebste und ich fahren durch Zufall an der großen Open-Air Kartbahn in Bassum vorbei; kurzentschlossen halten wir an, um bei dem schönen Wetter einen Blick auf die Bahn und die Fahrer zu werfen.
Kart fahren ist eine tolle Sache, finde ich!

„Mann, ist das laut und dreckig…“
„Süße, das muss so sein.“

„Wieso muss das so sein??“
„Weil es sonst keinen Spaß macht, deswegen.“

„Bist du schon mal Kart gefahren?“
„Natürlich.“

„Wo denn??“
„Damals in Stuttgart, mit den Kollegen.“

„Ich noch nicht.“
„Echt nicht? Sollen wir mal ne Runde drehen?“

„Was! Hier?? Jetzt??“
„Schatz, wir sind auf einer Kartbahn, oder??“

„Das weiß ich, ich bin ja nicht doof!“
„Und hier stehen Karts, also was hindert uns??“

„Ich steig doch nicht in so ein Ding ein!“
„Und warum nicht??“

„Das ist mir zu gefährlich.“
„Quatsch! Da passiert gar nichts.“

„Und die fahren da ja alle mit Helm!“
„Und?“

„Ich setze doch nicht so einen verlausten Helm auf!“
„Da kommt ja auch noch die Haube drunter.“

„Was für eine Haube??“
„Die Sturmhaube, die zieht man unter dem Helm an.“

„HALLO?? Sturmhaube?? Über MEINE Haare??“
„Die bindest du doch sonst auch zusammen!?“

„Vergiss es! Du kannst ja fahren, wenn du willst!“
„Aber lass und doch zusammen fahren, das macht mehr Spaß!“

„Was bitte soll denn daran Spaß machen??“
„Naja, so hintereinander her und so…“

„Da hättest du doch eh keine Schnitte gegen mich.“
„Was? Was hast du gerade gesagt?“

„Dass du gegen mich keine Chance hättest.“
„Wie kommst du denn darauf??“

„Also bitte, das liegt doch wohl auf der Hand.“
„Ich dachte, du bist noch nie Kart gefahren??“

„Na und?“
„Woher willst du dann wissen, dass du mich abhängen würdest??“

„Das hängt mit meinem Gürtel zusammen.“
„Was?? Mit deinem Gürtel??“

[Die Liebste öffnet ihren Gürtel und zieht ihn aus den Gürtelschlaufen hinaus.]

„Hier, nimm.“
„Was soll ich mit deinem Gürtel??“

„Mach mal um.“
„Ich??“

„Nun mach!“
„Wozu??“

„Immer diese Fragerei, nun mach meinen Gürtel um!“
„Das brauche ich gar nicht erst probieren, der ist eh zu klein!“

„Eben.“
„Eben??“

„Noch Fragen?“
„Ja! Ich verstehe KEIN Wort!“

„Weil dir mein Gürtel nicht passt, verlierst du.“
„Was redest du denn da für einen Blödsinn!?“

„Das ist einfachste Physik.“
„Hä??“

„Weniger Masse braucht weniger Energie zum beschleunigen.“
„Ach nee! Und du meinst also, dass beim Kart fahren…“

„Genau, deine Masse hat gegen meine Masse keine Chance!“
„Ich glaube, ich höre gerade nicht richtig!?“

„Bis du auf der Geraden beschleunigt hast, bin ich schon weg!“
„Ach so!? Und Können und Geschick zählen gar nicht, oder was??“

„Nein.“
„Dann lass uns fahren, dann belehre ich dich eines besseren!“

„Wozu? Ich weiß doch, dass ich gewinne.“
„Ich werde dich elendig im Staub stehen lassen!“

„In deinen Träumen vielleicht!“
„Ich hole uns jetzt zwei Tickets, und dann werden wir ja sehen!“

„Hm… OK, aber ich möchte ein Kart mit guten Bremsen.“
„Natürlich. Fahrtauglich muss es schon sein.“

„Deswegen nicht! Zum Fahren brauche ich die Bremsen nicht!“
„Und warum dann??“

„Damit ich bremsen und auf dich warten kann.“
„Sehr witzig! Wirklich sehr witzig!“

„…und einem großen Rückspiegel.“
„Zum Schminken oder was?? HAHA!!“

„Nee.“
„Ach! Nicht??“

„Nein, den brauche ich, damit ich dich immer gut sehen kann!“
„DU kannst ja richtig lustig sein, Respekt!“

„Also schön, worauf warten wir noch!?“
„Prima! Gleich geht´s los!“

„Der Sieger kriegt ein Pistazien-Eis.“
„Pistazie? Aber du magst doch gar kein Pistazie??“

„Ich nicht, aber du.“
„Und was ist, wenn du gewinnst??“

„Ich gewinne ja nicht.“
„Aber du hast doch eben noch groß rumgetönt, dass du…“

„Ja, aber ich werde dich natürlich gewinnen lassen.“
„Wie bitte?? Warum das denn??“

„Sonst muss ich ja mit dir hier jahrelang jedes Wochenende hin!“

Kopfschüttel…