Meine Liebste und ich räumen mal wieder die Wohnung etwas auf, muss ja ab und zu sein…
Während ich das Vergnügen des Staubsaugens zugewiesen bekommen habe, beschäftigt sich meine Liebste mit dem Badezimmer; worüber ich zunächst eigentlich auch ganz glücklich gewesen bin…

„Ich habe mal ein bisschen ausgemistet im Badezimmer.“
„So? Was musste denn da ausgemistet werden, Süße?“

„Ich habe mal meine ganzen Shampoos und Fläschchen sortiert.“
„Deine? Habe ich das richtig verstanden??“

„Ja, meine. Wieso?“
„Das heißt, dass du FREIWILLIG DEINE Sachen aufgeräumt hast??“

„Wieso sagst du das denn so vorwurfsvoll!?“
„Ich dachte, deine Shampoos, Cremes und Döschen sind dir heilig!?“

„Heilig nicht, aber du sollst da nichts machen, habe ich gesagt.“
„Ich brauche ja auch keine Glanz- und Glättungskuren.“

„Das mag ja sein, aber ich brauche die.“
„Nun gut, und davon hast du jetzt also einige weggeworfen?“

„Weggeworfen?? Nee.“
„Sondern?“

„Ich habe sortiert. Das sagte ich doch.“
„Ähm, es sind also alle noch da?“

„Natürlich! Was glaubst du denn!?“
„Aber hast du nicht eben gesagt, dass du…“

„Ich habe ausgemistet und sortiert, DAS sagte ich.“
„Ja, aber… Ist das denn nicht dasselbe, ich meine…“

„Das ist überhaupt nicht dasselbe!“
„Ah… Tja, ähm, mein Fehler…“

„Du gibst einen Fehler zu?? Das wäre aber auch das erste Mal!“
„Sehr witzig! Ich dachte eben, du MEINST dasselbe.“

„Nein.“
„Na schön, also wenn das nicht dasselbe ist, dann, ähm…“

„Ja? Was?“
„Also was hast du denn dann jetzt sortiert und was ausgemistet?“

„Meine kleinen Fläschchen und Tuben und so habe ich sortiert.“
„Ah, und?“

„Was und?“
„Und was hast du ausgemistet??“

„Dieses eklige klebrige Badeöl für wohltuende Entspannung.“
„Ach so.“

„Ja. Und noch ein paar andere Sachen, die da drum rum waren.“
„Ähm, sind das nicht die Sachen, die auf der Badewanne standen??“

„Ja, wieso?“
„Aber das sind ja MEINE!?“

„Das steht da aber schon ewig rum und nie benutzt du das!“
„Aber wenn ich mal ein Entspannungsbad nehmen will??“

„Willst du ja nie!“
„Kann ich nicht 10 Quadratzentimeter im Bad für mich haben??“

„Kannst du ja!“
„Und warum musst du dann diese Sachen unbedingt entsorgen??“

„Ich habe sie ja gar nicht entsorgt, wie kommst du darauf!?“
„Aber du hast doch gesagt, dass…“

„Nochmal, ich sagte AUSMISTEN! Nicht WEGWERFEN!“
„Für mich ist auch das aber fast dasselbe!“

„FAST DASSELBE heißt aber eben nun mal nicht DASSELBE!“
„Himmel! Was ist denn nun mit dem Entspannungsbadezeug??“

„Ich wusste nicht so recht, wohin damit…“
„Schön, ganz toll! Und wo ist es jetzt??“

„Ich habe das dahin gestellt, wo auch die anderen Sachen sind.“
„Was für andere Sachen??“

„Na die du aussortiert hast.“
„Ich habe noch nie was im Bad aussortiert!?“

„Nee, im Bad nicht, aber an deinem PC.“
„Was??“

„Du hast doch extra eine Kiste auf den Schrank gestellt??
„Was!? Die mit den Grafikkarten, Kabeln und Festplatten und so??“

„Ja! So Steckkarten und Kabel waren da drin, stimmt!“
„Und in diese Kiste hast du…“

„Ja, da war ja noch Platz und ich dachte…“
„Das glaube ich ja jetzt nicht…“

„Sollte das denn nicht da rein?“
„NEIN!! DAS SOLL DA NICHT REIN!!“

„Brauchst du denn die Sachen aus der Kiste überhaupt noch?“
„Natürlich!! Da kann ich einen ganzen PC draus zusammenbauen!“

„Oh, das ist ja blöd jetzt…“
„Ich weiß schon wieder gar nicht, was ich dazu sagen soll!!“

„Dann wird dir die andere Neuigkeit sicher auch nicht gefallen…“
„Was denn für einen andere Neuigkeit??“

„Ich wollte an dem Öl mal riechen, wie das so ist eben…“
„Na und??“

„Da habe ich den Verschluss wohl nicht richtig zugemacht…“

Kopfschüttel…