Und dann? (photocase.de © C.D.)Meine Liebste und ich sitzen am Abend im Wohnzimmer und schauen Fernsehen. Viel genauer kann ich es gar nicht sagen, denn es läuft trotz 50 Kanälen nichts Sehenswertes, nicht einmal etwas gerade noch Akzeptables.
Das ist sie also, unsere schöne neue Medienwelt…

„Du Schatz?“
„Ja, Süße?

„Was möchtest du denn jetzt sehen?“
„Ist mir völlig egal, mach einfach, wie du willst.“

„Ich finde aber nichts…“
„Dann mach doch aus die Kiste?“

„Und dann?“
„Dann ist der Fernseher aus.“

„Und dann?“
„Was und dann!“

„Was ist dann?“
„Dann weiß ich auch nicht.“

„Ich meine, was machen wir denn dann?“
„Mach doch ein Kreuzworträtsel.“

„Das habe ich doch aber nach einer Viertelstunde fertig?“
„Dann mach eben zwei.“

„Und was machst du?“
„Ich surfe ein bisschen im Internet rum oder so, keine Ahnung.“

„Und dann?“
„Und dann, und dann!! Sind wir hier im Kindergarten, oder was!?“

„Aber ich will doch nur wissen, was wir danach machen?“
„Weiß ich nicht, keine Ahnung! Muss ich das jetzt schon wissen??“

„Wir könnten ja auch was zusammen machen?“
„Und was?“

„Was spielen oder so?“
„Naja… Was willst du denn spielen?“

„Hm…“
„Wir haben ja nur Spiele für mindestens drei Personen.“

„Stimmt, bis auf das Spiel des Lebens… Und Mau Mau.“
„Eben, und dazu habe ich jetzt nun überhaupt gar keine Lust.“

„Also was machen wir denn dann?“
„Könntest du bitte diesen Satz aus deinem Wortschatz streichen?!“

„Wie soll ich das denn sonst fragen??“
„Schlag doch einfach was vor, wie wäre es damit?“

„Ich habe ja Spielen vorgeschlagen, aber das willst du ja nicht!“
„Spielen ist ja schön und gut, aber was denn?“

„Siehst du, jetzt fragst du auch WAS DENN, aber ich darf nicht!“
„Du fragst das ja auch so komisch, das nervt!“

„Ich frage, was wir machen wollen, und schon bist du genervt!“
„Kannst du nicht einfach ein wenig anders fragen, nicht so fordernd?“

„Na schön. Du Schatz, was sollen wir denn jetzt machen?“
„Himmel!“

„Ich habe ganz lieb gefragt!“
„ICH WEISS NICHT, WAS WIR JETZT MACHEN SOLLEN!“

„Warum regst du dich denn jetzt so auf?“
„Weil mir diese Fragerei auf den Geist geht!“

„Du gehst mir auch manchmal auf den Geist! So!“
„Na toll, super! Also – Wollen wir eine Runde um den Block gehen?“

„Und dann?“
„LIEBSTE!! Ich kriege gleich einen Anfall!“

„Soll ich denn den Fernseher jetzt ausmachen?“
„Nee, lass ihn bloß an!“

„Aber Schatz, es kommt doch nichts?“
„Na schön, dann mach ihn eben aus.“

„Und dann??“

Kopfschüttel…