Meine Liebste und ich sind gleich um 20 Uhr mit Freunden zum Essen verabredet, wir treffen uns im Da Vinci: ein kleines, aber feines Restaurant im Herzen Bremens.
Wir haben unsere zwei Freunde schon etwas länger nicht gesehen und freuen uns auf den bevorstehenden Abend.

„Schatz, wie spät ist es?“
„Es ist kurz vor halb acht, Süße.“

„Schon so spät??“
„Was hast du denn gedacht?“

„Ich dachte, es wäre noch nicht so spät…“
„Und was heißt das jetzt??“

„Das heißt wohl, dass ich mich beeilen muss…“
„Aber du bist doch schon angezogen, oder?“

„Natürlich!“
„Und wo ist dann jetzt das Problem?“

„Dass ich nicht weiß, welche Schuhe ich anziehen soll!“
„Ähm… Die schwarzen?“

„Die mit den hohen Absätzen?“
„Ja.“

„Die sind kaputt.“
„Kaputt??“

„Der eine Absatz ist locker, die kann ich also nicht anziehen.“
„Aha… Dann nimm eins deiner anderen 87 Paar Schuhe.“

„Soll ich vielleicht meine flachen schwarzen Schuhe nehmen?“
„Die, die so aussehen wie Turnschuhe?“

„Die sehen nicht aus wie Turnschuhe!“
„Ich meine doch nur den Schnitt, also, weil die doch…“

„OK, ziehe ich die an. Guter Tipp von dir!“
„Ja… Ein blindes Huhn findet halt auch mal ein Korn…“

„Ich ziehe mich dann schnell um.“
„Wie bitte?? Aber ich dachte…“

„Na die flachen Schuhe passen doch nicht zu dieser Hose!“
„So? Und warum nicht?“

„Die ist ja viel zu lang, die ist für hohe Schuhe!“
„Aha, und diese Hose hast du jetzt auch in kürzer, ja?“

„Nein.“
„Nein??“

„Quatsch! Ich habe doch nicht die gleiche Hose in kurz UND lang!“
„Natürlich nicht, dumm von mir… Und jetzt?“

„Jetzt ziehe ich meine neue Jeans an.“
„Du hast eine neue Jeans??“

„Ist schon länger her, aber ich hatte sie noch nie an.“
„Fein. Dann können wir ja gleich los, oder?“

„Gleich.“

[Während die Liebste die Hosen wechselt, gehe ich noch einmal schnell ins Wohnzimmer und mache das Licht aus. Als ich ins Schlafzimmer zurückkehre, steht die Liebste zu meinem Erstaunen immer noch in ihrer vorherigen schwarzen und zu langen Hose da…]

„Schatz, das geht nicht!“
„Wir müssen mal langsam, warum bist du noch nicht umgezogen?“

„Ich kann diese neue Jeans nicht anziehen!“
„Und warum nicht?“

„Die habe ich noch gar nicht gewaschen, ist noch der Zettel dran!“
„Na und??“

„Wenn ich die jetzt anziehe, dann färbt die meine Unterwäsche.“
„Seit wann trägst du denn Unterwäsche??“

„Schatz!“
„War ja nur so eine Frage…“

„Bei dieser Jeans muss ich dann andere Unterwäsche anziehen.“
„Aber Schatz, hör mal… Du hast doch noch 17 andere Jeans, oder?“

„Ja. Aber von denen will ich jetzt keine anziehen…“
„Und warum nicht?? Die sind doch schon mal gewaschen worden, oder??“

„Weil ich mich eben jetzt so auf die neue gefreut habe!“
„Ja, dann… Dann zieh dir doch einfach eine andere Unterhose an.“

„Das heißt Slip, Unterhosen sind das, was du an hast!“
„Oh, Entschuldigung! Dann eben einen anderen SLIP!“

„Aber der müsste dann ja Schwarz sein…“
„Na und? Da hast du doch welche, das weiß ich ganz genau!“

„Aber ich habe doch jetzt einen Body an…“
„Oh Himmel, ich breche zusammen…“

„Dann ist mir nicht so kalt am Rücken, deswegen!“
„Lass mich raten: einen schwarzen Body hast du nicht, oder?“

„Nein.“
„Toll. Und jetzt?“

„Weiß ich auch nicht!“
„OK, und wenn du anstatt der Unterwäsche nochmal die Schuhe wechselst?“

„Du meinst, damit ich diese schwarze Hose an lassen kann?“
„Das scheint mir am wenigsten Aufwand zu sein…“

„Bei dir muss immer alles mit möglichst wenig Aufwand sein!“
„Ich meine doch nur, weil…“

„Wenn es um deine doofen Computer geht, DANN hast du Zeit!“
„Ähm…“

„Aber wenn ICH ein Problem habe, DANN ist das unwichtig!“
„Was denn für ein Problem?? Zieh dir andere Schuhe an und fertig!“

„Welche denn??“
„Das weiß ich doch nicht!“

„Weil dich das ja auch gar nicht interessiert, wie ich aussehe!“
„Doch, das interessiert mich schon, aber was…“

„Du könntest ja auch mal sagen, was dir gefällt!“
„Aber du siehst doch immer gut aus, was soll ich denn da noch…“

Blödmann!“
„Liebste! Du hast im Gästezimmer 3.654 Schuhe, hol dir jetzt zwei!“

„Na schön! Gut! Dann nehme ich eben meine braunen Stiefel.“
„Soll mir recht sein… Dann mach jetzt…“

„Braune Stiefel zu dieser schwarzen Hose mit Schlag??“
„Geht das nicht, oder was?“

„Das ist jetzt ja wohl nicht dein Ernst!“
„Aber DU hast doch die braunen Stiefel vorgeschlagen, oder nicht!?“

„Ja sicher, aber doch nicht zu dieser Hose!“
„Sondern??“

„Die neue Jeans würde super zu diesen Stiefeln passen…“

Kopfschüttel…