Halt, warte! (photocase.de © kunstfisch)Meine Liebste und ich sitzen in unserem Arbeitszimmer und erledigen die restlichen Todos des Tages. Gleich sind wir endlich fertig und können entspannen.
Wird aber auch Zeit!

„Du Schatz?“
„Ja, Süße?“

„Kannst du mir noch einen Gefallen tun?“
„Und das wäre?“

„Diese Kiste da müsste noch in mein Auto und die ist so schwer.“
„Also ich soll dir die Kiste ins Auto stellen, richtig?“

„Ja, das wäre ganz lieb!“
„Gut. Das kann ich wohl machen. Kein Problem, geht ja schnell.“

„Danke, danke, danke! Ich hab dich lieb!“
„Ich gehe jetzt gleich, dann habe ich das hinter mir.“

„Halt, warte!“
„Was denn?“

„Soll ich dir noch zeigen, wo mein Auto steht?“
„Vor der Tür wahrscheinlich.“

„Nee, das steht Stader Straße vor dem komischen großen Haus.“
„Ähm, Stader Straße?? Das ist ja total weit weg??“

„Das stimmt.“
„Wieso parkst du denn da??“

„Ich wollte noch einen Spaziergang machen.“
„Einen Spaziergang! Das hast du ja noch nie gemacht!“

„Mir war eben mal so danach.“
„Ich laufe doch jetzt nicht kilometerweit zu deinem Auto!“

„So weit ist das jetzt auch nicht.“
„Ich dachte, es ginge nur um die Kiste!“

„Geht es ja auch.“
„Aber du hast nicht gesagt, dass dein Auto gar nicht hier ist!““

„Heißt das jetzt, dass du mir doch nicht hilfst?“
„Ich fühle mich zunächst mal verschaukelt, das heißt das!“

„Aber es geht mir doch wirklich nur um die schwere Kiste…“
„Dann hol deinen Wagen vor die Tür und ich trage dann die Kiste runter.“

„Ich??“
„Du hast ihn ja schließlich auch dort geparkt.“

„Aber Schatz, ich habe doch noch nasse Haare vom Duschen!“
„Na und??“

„Damit kann ich doch jetzt nicht raus gehen!“
„Himmel, ich werde hier noch verrückt!“

„Schatz, bitte, bitte, bitte!“
„Mit anderen Worten, ich soll dein Auto hier hin holen, ja?“

„Ja!“
„Und dann die Kiste reinstellen.“

„Das wäre wirklich super!“
„Und dann bist zu zufrieden, richtig?“

„Ja!“
„Aber…! Was solls, dann latsche ich eben los und hole dein Auto…“

„Moment, hier hast du 50 Euro.“
„Danke Schatz, aber heute brauchst du mich mal nicht bezahlen…“

„Doch nicht für dich, du Blödmann!“
„Sondern?“

„Fahr doch auf dem Rückweg noch tanken, ja? Danke!“

Kopfschüttel…