Echt altbacken (photocase.de © Frank Martin Dietrich)Meine Liebste und ich sitzen in meinem Auto und wir sind auf dem Weg zum Supermarkt, um unseren Kühlschrank mal wieder zur Arbeit anregen zu können.
Natürlich hat die Liebste einen strengen Einkaufszettel angefertigt; was so gar nicht meine Art ist, einkaufen zu gehen…

„Schau Schatz, da! Ein Parkplatz direkt am Eingang!“
„Jaja, habe ich gesehen, Süße. Moment…“

„Lass dir den nicht wegschnappen von der Tante da!“
„Tante? Wo?“

„Da links, siehste, die blinkt schon!“
„Dann lass sie doch, ich meine…“

„Nimm den! Es nieselt und ich will nicht durch den Regen laufen!“
„Jaaa doch…“

„Sehr gut, Schatz, sehr gut!“
„Ist es so recht, ja?“

„Ja!“

[Wir stehen. Die Dame links von uns freut das nicht gerade; ihr böser Blick schlägt haarscharf neben meinem Kopf ein und um unangenehmeren Dingen zu entgehen, tue ich völlig unbeteiligt.
Während ich noch so darüber nachdenke, ob mein „Keinerlei-Schuld-bewusst“-Gesicht wohl funktioniert, wird mein Wagen von einem heftigen Donnerschlag erschüttert, der mir sofort das Blut in den Adern gefrieren lässt!
Die Liebste hat die Autotür zugehauen! Ich steige taub aus…]

„Sag mal, hast du sie noch alle!?“

„Was denn??“
„Die ist jetzt zu, Schatz!“

„Wieso? War das wieder zu doll?“
„Nein! Das war VIEL ZU DOLL!“

„Ach was…“
„Ach was?? Das ist eine Tür und keine Dampfpresse!“

„Ja, aber…“
„Nein, nichts aber! Das wirst du NIE lernen!“

„Was stellst du dich denn jetzt so an?“
„Weil du das immer machst!“

„Dir ist dein Auto doch sonst auch egal?“
„Ist es nicht! Wieso machst du die Tür nicht normal zu??“

„Ach ja, stimmt.“
„Was stimmt?“

„Dir kann dein Auto nicht egal sein.“
„Gut erkannt.“

„Wer kauft sich schon einen Auto-Handstaubsauger, pff!“
„Das hatten wir doch schon, wieso reitest du da immer noch drauf rum??“

„Weil das echt altbacken ist und voll peinlich!“
„Ach nee! Und wer benutzt den jetzt die ganze Zeit??“

„Du meinst doch wohl nicht mich??“
„Doch, dich meine ich! Andauernd benutzt du den!“

„Aber doch nicht für mein Auto!“
„Nee, aber für die Krümel auf dem Wohnzimmerteppich.“

„Aber gekauft hast du ihn doch für dein Auto, oder?“
„Ja, richtig.“

„Und warum benutzt du ihn dann dafür nicht??“
„Ja weil er zu schwach ist, leider, darum!“

„Und wie machst du dein Auto nun sauber?“
„Gar nicht. Ist mir auch egal, was soll´s. Gibt ja noch Tankstellen…“

„Da gibt es noch eine andere Möglichkeit.“
„Aha. Und die wäre?“

„Kauf doch einfach ein neues, wenn das hier zu dreckig wird!“
„Sehr witzig! Danke Schatz! Immer schön, sich mit dir zu unterhalten!“

„Also kaufst du bald ein neues?“
„Klar! Vielleicht eins in Blau? Oder in Schwarz?“

„Schwarz bitte. Oder grau-metallic.“
„Natürlich, selbstverständlich! Ganz wie die Gnädigste es wünschen tut!“

„Sehr gut. Und denk dran.“
„Woran?“

„Nimm auch gleich ordentliche Türen dazu!“

Kopfschüttel…