Ich drücke und nix!Meine Liebste und ich sitzen in unserem Arbeitszimmer an unseren PCs und arbeiten. Also die Liebste mehr, ich etwas weniger… Sie bereitet fleißig eine Präsentation vor und braucht dafür eben noch ein paar Hintergrundinformationen. Schnell mal googeln!

„Du Schatz, darf ich mal grade was fragen?“
„Was denn, Süße?“

„Mein Google ist kaputt.“
„Was?“

„Ist kaputt! Googelt nicht mehr.“
„Das kann ja gar nicht sein, zeig mal.“

„Hier, siehste? Ich drücke und nix!“
„Google kann nicht kaputt sein. Google läuft immer.“

„Mein Google ist aber kaputt, geht ja nicht!“
„Erstens ist das nicht DEIN Google und vielleicht ist ja auch dein Laptop…“

„Laptop? Ich habe hier nichts gemacht!“
„Gehen denn andere Internetseiten?“

„Welche denn?“
„Ist doch egal, irgendeine eben.“

„Also ich soll eine andere Adresse nehmen?“
„Ja.“

„Hm… Susanne hat mir neulich doch eine Adresse geschickt…“
„Schatz, nimm doch irgendwas, nur zum Testen, ja?“

„Ich wollte mir das aber sowieso anschauen, Moment…“
„Lass mich doch mal eben…“

„Nee, immer machst du hier was und ich verstehe nur Bahnhof!“
„Na schön, dann tipp jetzt.“

„Ich hatte doch da die Mail von Susanne…“
„Das kannst du doch auch später noch suchen!“

„Jetzt drängele mich nicht, ich habe eh schon Stress genug!“
„Du sollst doch nur eben eine andere Seite…“

„Hier! Ich hab´s! Metzingen!“
„Metzingen? Ist das nicht in Bayern? Oder Baden-Württemberg??“

„Bisschen zu weit, oder?“
„Wofür zu weit??“

„Da gibt´s einen Fabrikverkauf von Lloyd für Schuhe.“
„Oh Gottogott! Aber Schuhe brauchst du ja im Augenblick nicht, oder?“

„Nee, aber da gibt´s auch Handtaschen!“
„Was??“

„Ja und Susanne sagt, das sei da richtig gut!“
„Susanne wohnt doch aber in Köln!“

„Na und? Die waren schon da.“
„Aus Köln?? Das sind gut… 500 Kilometer??

„Die sind da am Wochenende hingefahren.“
„Wie! Nur für ein paar Schuhe und ne Handtasche??“

„Keine Ahnung, aber Susanne sagt, wir sollen da auch hin.“
„Die spinnt ja wohl! So etwas fällt auch nur Frauen ein!“

„Hm, geht auch nicht.“
„Das ist wahr! Da fahren wir ganz bestimmt nicht hin!“

„Nein, ich meine die Internetseite, die geht auch nicht.“
„Dass ich das noch erleben darf…“

„Was?“
„Dass die Internetverbindung genau im richtigen Moment ausfällt…“

„Haha! Sehr witzig! Und mein Google?“
„Tja. Das geht bestimmt übermorgen wieder.“

„Ich brauche das aber jetzt! Mach das heile!“
„Davon verstehe ich nichts.“

„Du hast gesagt, Google läuft immer!“
„Übrigens: auf meinem Rechner geht es.“

„Hast du denn ein anderes Google?“
„Sag mal, du… Ähm, doch, ich habe ein Spezial-Google.“

„Und das geht?“
„Natürlich. Ist ja auch spezial.“

„Kannst du mal schnell was für mich suchen?“
„Hm…“

„Bitte, ja? Sonst vergesse ich das wieder!“
„Na schön. Was musst du denn wichtiges suchen?“

„Gib mal LAGERVERKAUF HANDTASCHEN BREMEN ein!“

Kopfschüttel…