Die kleine Ente (photocase.de © noodelz)Meine Liebste und ich verbringen einen unspektakulären Samstagabend vor dem Fernseher. „Deutschland sucht den Superstar“ wird auf RTL geboten. Mangels Alternativen und aufgrund zu geringer Gegenwehr meinerseits verfolgen wir die ersten Songs.

„Wer ist denn dein Favorit bei DSDS?“
„Ich weiß die Namen nicht, Süße.“

„Nicht einen?“
„Doch. Mein Favorit ist Dieter Bohlen.“

„Der doch nicht!“
„Wieso? Wetten, dass der bis zum Schluss dabei ist?“

„Jetzt sag doch mal!“
„Die da gerade singt, die gewinnt.“

„Franziska?“
„Wenn sie so heißt… Die gewinnt.“

„Sie ist schon toll, aber die gewinnt nicht.“
„So? Und warum nicht?“

„Weil die Jungs viel größere Fanclubs haben.“
„Als Franziska??“

„Nein, so überhaupt, also mehr als die Mädels.“
„Und wieso?“

„Weil Mädchen sich immer gleich in den Star verlieben.“
„Ich glaube, ich kann dir nicht folgen…“

„Mädchen schmachten da gleich weg und Jungs eben nicht.“
„Ähm…“

„Und deshalb haben die Jungs immer viel größere Fanclubs.“
„Na ich weiß ja nicht, ob diese Theorie…“

„Ich kenne das von mir selbst.“
„Wie bitte??“

„Ich war in Chesney Hawks verliebt.“
„Aber das ist ja schon ewig her!“

„Na so lange nun auch wieder nicht.“
„Also ich weiß gar nicht mehr, wann das…“

„Ich bin zwar nicht mehr so jung, aber so alt auch noch nicht!“
„Habe ich was gesagt??“

„Neulich hast du gemeint, ich sei SCHON um die 30.“
„Und?? Stimmt das etwa nicht?“

„Nein.“
„Sondern?“

„Ich bin über Mitte 20.“
„Schatz! Du wirst in ein paar Monaten…“

„Ja, nun ist ja gut! Sei still jetzt.“
„Ähm… Und heute stehst du nicht mehr auf Chesney Hawks?“

„Natürlich nicht!“
„Wieso natürlich?“

„Spindeldürre, leichenblass, und dieses Muttermal! Nee!“
„Dann fandest du seine Musik toll?“

„Nein, unmöglich. Konnte ich noch nie leiden.“
„Ja, aber…“

„Und so ist das bei DSDS auch.“
„Du meinst also, dass… Schatz, ich verstehe kein Wort!“

„Das ist wie mit der kleinen Ente.“
„Was denn jetzt für eine Ente??“

„Wenn eine kleine Ente schlüpft, rennt sie dem ersten Wesen hinterher, das sie sieht.“
„Und was hat das jetzt mit DSDS zu tun?“

„Ist das nicht süß?“
„Jaja, sehr süß, UND: was hat DAS jetzt mit DSDS tu tun, bitte??“

„Die kleinen Mädels zuhause sehen den Martin da bei DSDS und…“
„…und dann rennen sie ihm hinterher??“

„Genau! Das funktioniert natürlich nur bei 14-jährigen.“
„Ach so einfach ist das mit euch Frauen??“

„Bei mir natürlich nicht, wenn du das meinst.“
„Und warum du nicht!?“

„Ich bin dem Chesney Hawks nicht hinterher gerannt.“
„Sondern?“

„Mein Vater wollte den sehen, und ich musste mit aufs Konzert.“
„Aha… Und wie alt warst du da?“

„Ich war 13, glaube ich.“
„Ich verstehe immer noch nicht, wie du dann Hawks-Fan geworden bist!?“

„Naja…“
„Die Show war prima?“

„Nee. Zum Gähnen.“
„WARUM DENN DANN, Herr Gott noch mal!?“

„Weil ich meinen Freundinnen erzählen wollte, dass ich auf dem Konzert meines Lieblings war.“
„Aber, das, das… So etwas fällt auch nur euch Frauen ein!“

„Eben! So was machen nur kleine Mädels.“
„Gott sei dank…“

„Und deshalb haben die Jungs bei DSDS viel größere Fanclubs.“
„OK, danke, ich habe es jetzt verstanden…“

„Denkst du jetzt immer noch, dass Franziska gewinnt?“
„Ähm… Ja?“

„Das heißt, du glaubst mir nicht??“
„Doch, aber Franziska kann doch viel besser…“

„Natürlich singt sie besser!“
„Aber weil sie eine Frau ist, gewinnt sie nicht? Oder wie?“

„Vergiss niemals die Ente!“

Kopfschüttel…