Hallo ich bins!Meine Liebste ist heute morgen lange vor mir aus dem Haus gegangen, da sie einen weiten und zeitraubenden Anfahrtsweg zu einem ihrer Kunden hat. Um ihr trotzdem auch heute morgen sagen zu können, dass sie mein größter Schatz ist, rufe ich sie auf ihrem Autotelefon an.

„Ja? Hallo?“
„Guten Morgen Süße, ich bins!“

„Hallo??“
[Sie ist wahrscheinlich mit 250 Sachen unterwegs…]
„Jaaa, ich bins! Verstehst du mich? Fahr doch mal langsamer!“

„Ach du bist es! Was willst du denn? Hallo?“
„GUTEN MORGEN!!“

„Guten Morgen mein Schatz!“
„Ich wollte dir nur sagen, dass ich dich lieb hab.“

„Was?“
[Es hört sich immer noch nach 180 an…]
„…DASS ICH DICH LIEB HAB!!“

„Ach so! Und was willst du denn nun? Hallo?“
„Nichts, ich wollte dir nur sagen, dass ich dich…“

„Du rufst doch sonst nicht an morgens!“
„Ja, aber heute wollte ich eben einfach mal…“

„Sehr ungewöhnlich. Ist was passiert??“
„Nein, nein, es ist alles OK, keine Sorge!“

„Du wolltest mir bestimmt was beichten! Raus damit!“
„Nein, ja, aber doch nur, dass ich dich lieb hab!“

„Hallo? Bist du noch dran?“
„Ja Herrgott, ich bin noch dran! Fahr LANGSAMER!“

„Schrei doch nicht so! Ich habe es eilig und es ist gerade frei.“
„Sorry, also ich wollte dir nur nochmal sagen, dass…“

„Schön, dass du anrufst. Machst du ja sonst nicht.“
„Danke Schatz, es ist, weil du doch heute morgen so früh…“

„Damals bist du immer extra für mich morgens aufgestanden, wenn ich früher weg musste!“
„Ja, schon, nur…“

„Und hast mir auch immer noch Tee gekocht morgens…“
„Ja, sicher, aber…“

„Könntest du ja ruhig mal wieder machen, dann bräuchtest du auch nicht immer anzurufen!“
„Ja Schatz…“

Kopfschüttel…