Morgens um 7Am heutigen Morgen kann meine Liebste eine halbe Stunde länger liegenbleiben; sie muss erst später los. Also stehe ich ganz leise auf und schleiche auf Zehenspitzen aus dem Schlafzimmer.

„Schatz, wo willst du denn hin??“
„Ja, ich stehe auf? Schlaf du noch schön weiter.“

„Du kannst doch nicht aufstehen, ohne dich vorher angekuschelt zu haben!“
„Ich wollte dich nicht wecken.“

„Du weißt doch, dass ich immer aufwache, wenn du aufstehst!“
„Ja, aber ich dachte, heute vielleicht nicht.“

„Komm her!“ [rudert wild mit den Armen]
„Also gut.“

„Das ist blöd, wenn du einfach aufstehst. Dann fängt der Tag schon doof an.“
„Ich wollte dich doch aber schlafen lassen.“

„Ich kann ja dann später weiterschlafen.“
„Ach komm, wenn morgens dein Kopf angeht, bist du doch ruck zuck hell wach.“

„Warum stehst du überhaupt jetzt schon auf?“
„Ähm, weil ich vielleicht zur Arbeit muss??“

„Du könntest ja ruhig mal auch etwas länger liegenbleiben.“
„Schatz, das kannst du heute ja auch tun, ich aber nicht.“

„Warum nicht? Du bist doch da der Chef?“
„Bin ich nicht. Und außerdem möchte ich jetzt aufstehen.“

„Nur noch 5 Minuten!“
„Och Schatz, ich…“

„Nur noch 5 Minuten!! Einmal Ankuscheln!“
„Also gut, aber gleich lässt du mich aufstehen.“

„Ja, dann kannst du gehen.“
„Danke Schatz…“

[1 Minute später…]

„Ich glaube, ich muss auf Klo.“
„Wie? Jetzt??“

„Ich muss immer aufs Klo, wenn ich wach werde.“
„Aber ich dachte, du wolltest länger schlafen? „

„Ja aber jetzt bin ich doch wach!“
„Jetzt bin ich extra wegen dir ins Bett zurück gekommen und da willst du…“

„Ich muss jetzt mal aufstehen eben. Bleib du doch ruhig noch liegen! Ich muss eh Haare waschen.“

Kopfschüttel…